Kräuterküche

Kamille trocknen

Aus der Serie: Kräuter trocknen: So trocknest du Salbei, Rosmarin & Co. und wie du es dann verwenden kannst!

Egal, ob auf der Fensterbank in der Küche, auf dem Balkon oder im Garten gewachsen: Frische Kräuter zaubern eine besondere Note in jedes Gericht. Doch wenn du mal zu viel davon hast, kannst du deine Kräuter auch trocknen und später verwenden

Kamille trocknen.
Foto: Pan-Pavel/iStock

Von der Kamillen-Pflanze wird ausschließlich die Blüte geerntet und verwendet. Sie enthält den höchsten Anteil an heilenden Stoffen - vor allem, wenn sie zur richtigen Zeit geerntet und getrocknet wird. Am besten kurz nach dem Aufblühen.

Kamillenblüten sind sehr empfindlich, deshalb solltest du Blütenköpfe möglichst wenig berühren, auch das Abwaschen solltest du vermeiden! Die frisch geernteten Kamillenblüten breitest du großflächig auf sauberem Zeitungspapier in einem dunklen, warmen und luftigen Ort aus. Drehe die Blüten von Zeit zu Zeit um.

Die getrocknete Kamille hält sich etwa ein Jahr lang. Lauwarm und in kleinen Schlucken getrunken lindert Kamillentee auch Menstruationsbeschwerden und Entzündungen im Mund- und Rachenraum.

Kamillenblüten – Tee mit Wow-Effekt:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Neben Tee, kannst du getrocknette Kamilleblüten auch für deine Pflege benutzen, wie etwa als Badezusatz oder in selbsthergestellten Cremes.

Artikelbild und Social Media: Pan-Pavel/iStock

Weiterlesen: