Hack oder veggie?Pide Rezept: 3 gefüllte türkische Brotschiffchen

Ein warmes Pide macht nicht nur während der kalten Tage glücklich. Doch im Gegensatz zum Döner ist es schwer, ein gutes Pide zu finden. Aber das ist nun kein Problem mehr, denn wir haben für jeden Geschmack das passende Pide Rezept.

Inhalt
  1. Pide Rezept mit Hack und Minz-Joghurt
  2. Blitz Pide mit Spinat und Käse
  3. Pide Rezept mit Garnelen

Ein gutes Pide besteht aus einem fluffigen Teig und ist so belegt, wie du es magst. Besonders beliebt: eine Hackmischung. Andere wählen lieber Spinat mit Fetacreme. Ob du lieber das eine oder andere wählst, wir haben das passende Rezept.

Es muss mal schnell gehen und für einen frischen Teig ist keine Zeit? Gut, dass du hier auch ein Blitz Pide Rezept findest!

Vegetarischer Döner: So viel mehr wie Salat im Fladenbrot

 

Pide Rezept mit Hack und Minz-Joghurt

Unser Pide Rezept glänzt durch eine würzige Hackmischung und den selbst gemachten Teig.
Dieses Pide Rezept glänzt mit einer würzigen Hackmischung und einem selbst gemachten Teig.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für zwei Stück brauchst du:

  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 grüne Spitzpaprika
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 7 bis 8 EL Öl
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Edelsüßpaprika
  • 2 EL Tomatenmark
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 150 g Speisequark
  • 2 EL Vollmilch
  • 1 Eigelb
  • 1 TL helle Sesamsaat
  • 1 TL schwarze Sesamsaat
  • 5 bis 6 Stiele Minze
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 1 EL Olivenöl
  • Mehl für Arbeitsfläche und Hände
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Wasche die Paprika und schneide sie in kleine Würfel. Schäle den Knoblauch und hacke ihn fein. Dann die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  2. Erhitze 1 bis 2 EL Öl in einer großen Pfanne, brösle das Hackfleisch hinein und brate es unter Wenden an. Kurz bevor das Hack durchgebraten ist, gebe Paprika, Knoblauch und Zwiebel mit in die Pfanne. Mit Salz, Pfeffer sowie Paprika würzen. Tomatenmark hinzufügen, untermengen, anschwitzen und dann mit Brühe ablöschen. Lasse alles aufkochen und anschließend für 3 bis 4 Minuten köcheln. Erneut mit Salz sowie Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Mische in der Zwischenzeit Mehl, Zucker, 0,5 TL Salz und Backpulver in einer großen Rührschüssel. Füge dann Ei, Quark, 6 EL Öl sowie Milch hinzu und verknete alles zu einem glatten Teig.
  4. Gebe die Hälfte des Teiges auf eine bemehlte Arbeitsfläche und forme daraus einen etwa 32 cm langen Teigstrang. Dieser Strang sollte an beiden Enden spitz zulaufen. Verfahre mit der anderen Teighälfte genauso und lege beide Teigstränge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  5. Schneide die Teigstränge der Länge nach auf und drücke sie leicht auseinander. Verteile auf der so entstandenen Lücke den Hackfleischmix. Bemehle deine Hände und drehe die Enden der Pide vorsichtig auf.
  6. Verquirle das Eigelb mit 1 EL Wasser und bepinsle den Teig damit. Bestreue die Pide mit heller und schwarzer Sesamsaat. Backe sie anschließend für 25 Minuten im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C).
  7. Wasche in der Zwischenzeit die Minze, schüttle sie trocken, zupfe die Blätter ab und hacke sie fein. Rühre den Joghurt glatt, würze ihn mit Salz sowie Pfeffer und rühre ¾ der Minze unter. Gebe den Joghurt in ein Schälchen, mit Olivenöl beträufeln und restliche Minze darüber streuen.
  8. Fertige Pide mit Minz-Joghurt anrichten.

Linsen-Moussaka ganz leicht selber machen

 

Blitz Pide mit Spinat und Käse

Schnell gemacht und dabei super lecker: unsere Blitz-Spinat-Pide!
Schnell gemacht und dabei super lecker: unsere Blitz-Spinat-Pide mit würziger Fetacreme!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für zwei Stück brauchst du:

  • 400 g TK-Blattspinat
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Msp. Gemahlener Kümmel
  • Geriebene Muskatnuss
  • 200 g Feta-Käse
  • 100 g gelber Cheddar-Käse
  • 400 g frischer Blech-Pizzateig
  • 0,5 TL getrocknete Chiliflocken
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Lasse den Spinat auftauen und zerdrücke ihn dann mit den Händen. Zwiebeln schälen, fein würfeln und in einem Topf mit Butter glasig andünsten. Gebe den Spinat dazu, dünste ihn mit und würze alles mit Salz, Pfeffer, Kümmel sowie Muskat.
  2. Zerbrösle den Feta und reibe den Cheddar fein. Rolle den Pizzateig aus und lege ihn zusammen mit dem Backpapier auf ein Backblech. Halbiere den Teig der Länge nach und belege jede Hälfte mit dem Spinatmix. Streue Feta sowie Cheddar darüber und drücke dann die Enden zusammen, sodass der Teig an den Längsseiten ca. 1 cm überlappt.
  3. Backe die Pide für 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C). Herausnehmen, Chiliflocken darüber streuen und servieren.

Quiche mit Blätterteig: Schnell & herzhaft genießen

 

Pide Rezept mit Garnelen

Etwas ausgefallener und zu einem wahren Hingucker wird die Pide mit Garnelen und Zitronenspalten.
Etwas ausgefallener und zu einem wahren Hingucker wird die Pide mit Garnelen und Zitronenspalten.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für zwei Stück brauchst du:

  • 160 g TK-Garnelen (küchenfertig)
  • 2 x 260 g frischer Flammkuchenteig
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g TK-Blattspinat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Geriebene Muskatnuss
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Feta
  • 200 g Schmand
  • 1 TL Zucker
  • 1 bis 2 TL Chiliflocken
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Schlagsahne
  • 1 EL heller Sesam
  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 1 kleine Salatgurke
  • 200 g Tsatsiki

So funktioniert es:

  1. Lasse die Garnelen 30 Minuten auftauen und nehme auch den Teig 10 Minuten vor Beginn aus dem Kühlschrank.
  2. Schäle die Zwiebel und schneide sie anschließend in Würfel. Erhitze 1 EL Öl in einem Topf und dünste die Zwiebel darin an. Gebe den Spinat hinzu und lasse ihn bei mittlerer Hitze auftauen, dann 5 Minuten andünsten lassen. Schmecke alles mit Salz, Pfeffer sowie Muskat ab.
  3. Wasche die Zitrone heiß, tupfe sie trocken und reibe dann die Schale ab. Schneide die abgeriebene Zitrone in Spalten. Schäle den Knoblauch und hacke ihn fein. Zerdrücke den Feta mit einer Gabel, dann in eine Schale geben. Schmand, Hälfte des Knoblauchs, abgeschriebene Zitronenschale sowie Zucker dazu geben und unterrühren.
  4. Vermenge Garnelen zusammen mit 2 EL Öl sowie dem übrigen Knoblauch, mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.
  5. Entrolle einen Flammkuchenteig mit Backpapier auf einem Backblech. Bestreiche ihn mit der Hälfte der Fetacreme und drücke dann die zwei gegenüberliegenden Teigecken zusammen. Drücke dann die Ränder in Richtung Mitte. Dann mit der Hälfte des Spinats und der Garnelen belegen. Mit dem zweiten Flammkuchenteig genauso verfahren.
  6. Verquirle Eigelb und Sahne miteinander. Bestreiche damit die Ränder der beiden Pide und bestreue diese dann mit etwas Sesam. Backe die Pide einzeln 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (Umluft: 200°C).
  7. Wasche in der Zwischenzeit die Gurke, halbiere sie der Länge nach und schneide sie anschließend in Scheiben. Verrühre den Tsatsiki mit 1 EL Öl und schmecke ihn dann mit Pfeffer sowie den restlichen Chiliflocken ab.
  8. Pide aus dem Ofen nehmen, mit Gurkenscheiben sowie Zitronenspalten garnieren und zusammen mit dem Tsatsiki servieren.

Noch mehr Leckereien findest du hier:

Kategorien: