Saison-Ideen

17 Rhabarber-Rezepte für einen rosaroten Frühling

Dieser Frühling wird rosarot! Denn die Rhabarber-Saison hat begonnen und wir sind ganz verliebt: In die neuen Rhabarber-Rezepte, nach denen dich dieses Jahr garantiert jeder fragen wird!

Mit unseren Rhabarber-Rezepten gelingen jedem die süß-säuerlichen Leckereien.
(1/17) House of Food / Bauer Food Experts KG

Einfache Rhabarber-Rezepte zum Nachkochen

Das Rhabarber-Joghurt-Eis ist ein perfektes Rezept für den Sommer!
(2/17) Food & Foto, Hamburg

Rhabarber-Eis am Stil

Zutaten für ca. 6 Personen:

  • 200 g Rhabarber
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 2 EL + 40 g Zucker
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 1–2 EL Zitronensaft
  • 6 Eisstiele + Förmchen

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. In einem Topf Rhabarber, Vanillin-Zucker und 2 EL Zucker zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten weich kochen. Abkühlen lassen und pürieren.
  2. Joghurt, Zitronensaft und 40 g Zucker verrühren, kalt stellen. Ein wenig Püree in die Eis-am-Stiel-Förmchen (jeweils ca. 50 ml Inhalt) geben und ca. 20 Minuten einfrieren. Förmchen herausnehmen und mit Joghurt auffüllen. Stiele hineinstecken und ca. 4 Stunden einfrieren.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten. Wartezeit ca. 4 1/2 Stunden. Pro Stück ca. 460 kJ, 110 kcal. E 3 g, F 4 g, KH 15 g

Mehr leckere Eis-Rezepte:

Ein Rezept zum Verlieben: Der Rhabarber-Crumble mit Eierlikör.
(3/17) Food & Foto, Hamburg

Rhabarber-Rezept: Crumble mit Eierlikörschaum

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 200 g Mehl
  • 100 g + 1 EL brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 125 g Butter
  • 200 g Himbeeren 
  • 300 g Rhabarber
  • 1–2 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 200 g Schlagsahne
  • 200 ml Eierlikör
  • 1/2 EL Puderzucker

Zubereitung: 

  1. Für die Streusel Mehl, 100 g Zucker, Vanillin-Zucker, Eigelb, Salz, Mandeln und Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben. Mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. 
  2. Himbeeren verlesen. Rhabarber putzen, waschen und in Stückchen schneiden. 1 EL Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale vermengen. Erst Rhabarber, dann Himbeeren vorsichtig untermengen. 
  3. Obst in eine Auflaufform füllen, Streusel gleichmäßig darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 35 Minuten auf unterster Schiene backen. 
  4. Inzwischen Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes halb steif schlagen, dabei 100 ml Eierlikör einlaufen lassen. Anschließend 100 ml Eierlikör in Schlieren unterziehen. Crumble aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben. Mit einem Klecks Eierlikörsahne anrichten. Restliche Eierlikörsahne dazureichen. 

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Portion ca. 2560 kJ, 610 kcal. E 8 g, F 33 g, KH 57 g

Auch lecker mit Streuseln: 

Rhabarber-Rezepte zum Genießen: Saurer Rhabarber trifft süßes Baiser
(4/17) Food & Foto, Hamburg

Köstliches Rhabarber-Dessert mit Baiser

Zutaten für 4 Personen:

  • 150 g Rhabarber
  • 150 g Erdbeeren
  • 3 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 30 g Mehl
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Schlagsahne
  • 3 EL Milch
  • Fett für die Förmchen

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, putzen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Mit 50 ml Wasser in einen Topf geben und 2–3 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. In ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln.
  2. Eier und Zucker ca. 2 Minuten mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen. Mehl und Mandeln verrühren und mit Sahne und Milch abwechselnd unterrühren.
  3. 4 kleine Gratin-Förmchen (ca. 12 cm Ø) mit Fett ausstreichen. Masse in die Gratin-Förmchen füllen. Rhabarber und Erdbeeren darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) 20–25 Minuten backen. Lauwarm oder kalt servieren.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1590 kJ, 380 kcal. E 11 g, F 22 g, KH 35 g

5 himmlische Desserts vom Grill: Süße Sommersünden zum Grillen

Die Rhabarber-Schichtspeise ist das perfekte Dessert-Rezept zum Sommer!
(5/17) Food & Foto Experts

Rhabarber-Rezept für eine sommerliche Schichtspeise

Zutaten für 6–8 Personen:

  • 1 kg Rhabarber
  • 1 Vanilleschote
  • 2 gehäufte EL Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 500 ml Rhabarbersaft
  • 50 g Löffelbiskuits
  • 1 kg Mascarpone
  • 4 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 500 g Vollmilch-Joghurt Zubereitung:

Zubereitung:

  1. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Stärke und 5 EL Rhabarbersaft glatt rühren. Zucker goldbraun karamellisieren. Mit Rotwein und restlichem Rhabarbersaft ablöschen. Vanillemark zufügen, aufkochen. Angerührte Stärke einrühren, nochmals aufkochen und unter Rühren 2–3 Minuten köcheln lassen. Rhabarberstücke unterheben, aufkochen. Kompott kalt stellen.
  2. Löffelbiskuits grob zerbröseln. Mascarpone, Vanillin-Zucker und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Joghurt portionsweise unterheben. Hälfte der Mascarponecreme in eine große Schale geben. Rhabarberkompott darauf verteilen. Übrige Mascarponecreme daraufgeben. Mit Biskuitbröseln bestreuen. 

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 2850 kJ, 680 kcal. E 10 g, F 53 g, KH 35 g

Auch lecker im Sommer: Tiramisu ohne Ei: Das Sommer-Dessert

Ein schnelles Rhabarber-Rezept, das umso raffinierter aussieht: Die Rhabarber-Creme
(6/17) Food & Foto Experts

Rezept für schnelle Rhabarber-Creme

Zutaten für 4 Gläser:

  • 300 g Rhabarber
  • 1 Orange
  • 150 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 Packung Vanille-Creme


Zubereitung:

  1.  Rhabarber waschen und putzen. 4 lange Schalenstreifen abschälen und beiseitelegen. Den restlichen Rhabarber in Stücke schneiden. Orange halbieren und den Saft auspressen. Rhabarber, Orangensaft, 100 ml Wasser und 100 g Zucker in einen Topf geben und ca. 10 Minuten bei gelegentlichem Umrühren kochen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber-Kompott in einem hohen Gefäß geben und mit einem Schneidestaab pürieren, durch ein Sieb streichen.
  2. Gelatine ausdrücken und im heißen Rhabarber-Kompott auflösen. Die Masse in 4 mit kaltem Wasser ausgespülte Gläser (ca. 150 ml Inhalt) geben und für ca. 2 Stunden kaltstellen.
  3. In der Zwischenzeit Vanille-Creme nach Packungsanweisung zubereiten. Über die Rhabarber-Masse geben und für ca. 10 Minuten kaltstellen.
  4. Gläser aus der Kühlung nehmen und mit der übrig gebliebenen Rhabarber Schalen garnieren.

Zubereitungszeit ca. ca 40 Minuten. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Portion ca. 880 kJ, 210 kcal. E 2 g, F 1 g, KH 44 g

Puddingkuchen: 12 Rezepte für saftigen Kuchenspaß

Paniertes Hähnchenfilet mit Rhabarber-Salsa und Selleriestampf
(7/17) xy by House of Food

Rhabarber Rezept für paniertes Hähnchenfilet mit Rhabarber-Salsa und Selleriestampf

Zutaten für 4 Personen

  • 800 g Knollensellerie

  • 4 Lauchzwiebeln

  • 1 EL Butter

  • ca.200 ml ungesüßte Kokosmilch

  • 200 g Rhabarber

  • 1 rote Chilischote

  • 4 Stiele Koriander

  • 2 EL Weißweinessig

  • 2 EL Olivenöl

  • Zucker

  • 2 Eier

  • 50 g Mehl

  • 75 g Panko (japanische Semmelbrösel)

  • 600 g Hähnchenfilets

  • 80 g Butterschmalz

  • Muskat

Zubereitung:

1. Für das Püree Sellerie schälen, waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Lauchzwiebeln waschen. Das Weiße klein schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Weiße Zwiebel und Sellerie darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Mit Kokosmilch ablöschen, aufkochen und zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen, dabei öfter umrühren.

2. Inzwischen für die Salsa Rhabarber waschen, eventuell Fäden ziehen und klein würfeln. Mit kochendem Wasser übergießen und ca. 2 Minuten ziehen lassen. Chili waschen, halbieren, entkernen und fein schneiden. Koriander waschen und die Blätter abzupfen. Zwiebelgrün in feine Ringe shneiden. Rhabarber abtropfen lassen. Mit Chili, Koriander, Zwiebel, Essig und Öl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3. Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Mehl und Panko jeweils auf einen Teller geben. Hähnchenfilets trocken tupfen, salzen und pfeffern. Erst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Panko wenden. Butterschmalz in einer breiten Pfanne erhitzen. Fleisch darin auf jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Herausnehmen, auf ein Blech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/ Umluft: 160 °C) 10–15 Minuten weitergaren.

4. Püree mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Hähnchenfilet in Scheiben schneiden. Mit Püree und Salsa anrichten.

Rhabarber-Frischkäse-Tarte mit Frangipane
(8/17) Food & Foto Experts

Rhabarber-Frischkäse-Tarte mit Frangipane

Zutaten für 10–12 Stücke:

  • 325 g Zucker

  • Salz

  • 130 g Butter

  • 5 Eier (Größe M)

  • 250 g Mehl

  • 200 g Rhabarber

  • 50 ml Rhabarber-Sirup

  • 4 EL Speisestärke

  • 50 ml Rhabarbersaft

  • 50 g Pistazienkerne

  • 150 g gemahlene Haselnusskerne

  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse

  • 25 ml Rapsöl

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 25 g gehobelte Mandeln

  • 1 Päckchen roter Tortenguss

  • 3 EL Puderzucker

  • Mehl für die Arbeitsfläche

  • Fett für die Form

  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

1. 100 g Zucker, 1 Prise Salz, Butter und 1 Ei mit den Knethaken eines Handrührgerätes mischen. Mehl hinzugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Rhabarber putzen, waschen und von 2–3 Stangen die rote Schale mit einem Sparschäler in dünne Streifen abschälen. Streifen mit 25 ml Rhabarbersirup mischen und 1 Stunde ziehen lassen. Übrigen Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Stücke mit 30 g Zucker und 25 ml Sirup in einem Topf zum kochen bringen. 6–8 Minuten köcheln lassen. 2 EL Speisestärke mit Rhabarbersaft verühren, in den Kompott geben und unter Rühren aufkochen. Topf vom Herd ziehen. Kompott mit einem Schneidstab fein pürieren und beiseitestellen.

3. Pistazien fein hacken. Pistazien, 125 g Zucker, Haselnusskerne und 2 Eier mit einem Schneebesen zu einer zähen Masse verrühren und beiseitestellen. Frischkäse, 2 Eier, 70 g Zucker, Öl, Vanillin-Zucker, 2 EL Speisestärke und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes zu einer glatten Masse verrühren.

4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4 mm dick ausrollen. Eine gefettete Tarteform (Ø 28 cm) mit Lift-Off Boden damit auslegen. Haselnussmasse auf den Tarteboden geben und gleichmäßig verstreichen. Frischkäsemasse darauf geben. Rhabarberkompott in Kleksen auf die Masse geben und mit einer Gabel leicht verstrudeln. Tarte im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

5. Mandeln in einer Pfanne fettfrei rösten. Rhabarberstreifen abtropfen lassen, in Stücke schneiden und nebeneinander auf die Tarte legen. Tortenguss mit 250 ml Saft verrühren und unter Rühren aufkochen. Rhabarberstreifen mit dem heißen Guss bepinseln und trocknen lassen. Tarte aus der Form heben und mit Mandeln bestreuen. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Rhabarber-Brownies mit Käsekuchen-Topping
(9/17) House of Food

Rhabarber Rezept für Brownies mit Käsekuchen-Topping

Zutaten für ca. 20 Stücke:

  • 300 g Zartbitterschokolade

  • 250 g Butter

  • 4 Eier (Gr. M)

  • 250 g brauner Zucker

  • 200 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 50 g Kakao

  • 200 g Doppelrahmfrischkäse

  • 1 TL Zitronensaft

  • 1 TL Speisestärke

  • 40 g Baisertuffs

  • 300 g Rhabarber

  • Butter für die Form

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Schokolade hacken und mit Butter in Stückchen bei milder Hitze schmelzen. Eier und Zucker mit den Quirlen des Rührgerätes 3–4 Minuten cremig aufschlagen. Schoko-Butter-Mischung unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Kakao mischen, nach und nach unter die Schoko-Ei-Masse rühren. Eine quadratische Springform (24 cm x 24 cm) mit Backpapier auslegen und mit Butter fetten. Teig einfüllen.

2. Frischkäse mit Zitronensaft und Speisestärke glatt rühren. Baiser zerbröseln und untermischen. Masse auf den Brownieteig geben und mit einer Gabel verstrudeln.

3. Rhabarber putzen, waschen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Auf dem Teig verteilen und leicht hineindrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) 45–50 Minuten backen.

4. Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. In 20 gleich große Stücke schneiden und die Brownies servieren.

Flanksteak-Burger mit Rhabarber-Chutney
(10/17) Food & Foto Experts

Flanksteak-Burger mit Rhabarber-Chutney

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Rhabarber

  • 3 mittelgroße Zwiebeln

  • 125 g Sultaninen

  • 7 g Senfkörner

  • 1 TL gemahlenen Ingwer

  • 1/2 TL Zimt

  • Pfeffer

  • Salz

  • 1/4 TL Cayennepfeffer

  • 200 ml Himbeeressig

  • 375 g brauner Rohrzucker

  • 600 g Flanksteak

  • 100 g Babyspinat

  • 4 rustikale Roggenbrötchen

  • 4 EL grobkörniger Senf

  • 100 g Appenzeller Käse

  • 4 Gläser á ca. 130 ml

Zubereitung:

1. Für das Chutney Rhabarber putzen, waschen, abziehen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, fein hacken. Rhabarber, Zwiebeln, Sultaninen, Senfkörner, Gewürze, 1 TL Pfeffer, 1 TL Salz und Essig in einem Topf zum kochen bringen. Zucker langsam hinzugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten solange köcheln, bis das Chutney die Konsistenz von Marmelade hat. Heiß in vorbereitete Gläser füllen und luftdicht verschließen.

2. Steak unter fließendem Wasser abspülen, trockentupfen und bei hoher Hitze ca. 3-4 Minuten von jeder Seite anbraten. Flanksteak im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 100 °C/ Umluft: 75 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten rosa garen, mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Spinat putzen, waschen und trocken schütteln. Brötchen längs aufschneiden. Die untere Brötchenhälfte mit je einem EL Senf bestreichen und mit Spinatblättchen belegen. Steak in Streifen schneiden, Burger mit je 3-4 Steakstreifen belegen, je 2 EL Rhabarberchutney darauf geben. Käse mit einem Sparschäler in feine Scheiben hobeln. Käsehobel auf dem Chutney verteilen und obere Brötchenhälfte darauf setzen.

Rezept für karamellisierten Rhabarber-Salat
(11/17) Food & Foto Experts

Rezept für karamellisierten Rhabarber-Salat

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g Haselnusskerne

  • 1 kg Rhabarber

  • 2 EL Öl

  • 100 ml Ahornsirup

  • 1 kleiner Lollo bionda–Salat

  • 1 Bund Rucola

  • 100 g getrocknete Soft-Aprikosen

  • 200 g Feta-Käse

  • 4 EL Himbeer-Essig

  • Salz, Pfeffer

  • 4 EL Haselnussöl

Zubereitung:

1. Nüsse grob hacken. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Nüsse und Rhaberber in einer Schüssel mit Öl und Ahornsirup vermischen. Auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) 5–7 Minuten garen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den entstandenen Saft auf dem Blech in eine Schüssel gießen.

2. Salate waschen, putzen, Blattsalat in mundgerechte Stücke zupfen. Aprikosen klein schneiden. Feta zerbröckeln. Salat mit Rhabarber, Aprikosen und Feta auf einer Platte anrichten. Rhabarberfond mit Essig, Salz und Pfeffer verquirlen. Nussöl darunterschlagen, noch einmal abschmecken. Dressing über den Salat träufeln und servieren.

Rhabarber-Kuppeltorte
(12/17) House of Food

Rhabarber-Kuppeltorte

Zutaten für ca. 8 Stücke:

  • 500 g Rhabarber

  • 450 g Zucker

  • 350 ml Kirschsaft

  • 3 Eier (Gr. M)

  • 1 Prise Salz

  • 75 g Mehl

  • 25 g Speisestärke

  • 1 gestrichener TL Backpulver

  • 8 Blatt Gelatine

  • 1 Vanilleschote

  • 500 g Mascarpone

  • 500 g Magerquark

  • Saft von 1 Zitrone

  • 200 g Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre

  • 125 g Schlagsahne

  • Backpapier

  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

1. Rhabarber putzen, waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. 2/3 des Rhabarbers mit 80 g Zucker und Kirschsaft ca. 3 Min. bissfest kochen und abkühlen lassen.

2. Restliche Rhabarberstücke mit 80 g Zucker in einem Topf verrühren und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Masse zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln. Abkühlen lassen.

3. Inzwischen ein Backblech (ca. 35 x 40 cm) mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß mit 3 EL kaltem Wasser steif schlagen, dabei 75 g Zucker und Salz einrieseln lassen. Eigelb unter den Eischnee heben. Mehl, Stärke und Backpulver auf die Eimasse sieben und unterheben. Biskuitmasse auf dem Backpapier glatt verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) ca. 10 Minuten backen.

4. 3 EL Zucker gleichmäßig auf ein sauberes Geschirrtuch streuen. Heiße Biskuitplatte vorsichtig auf das Tuch stürzen. Sofort das Backpapier abziehen. Biskuit mit dem Tuch von einer Längsseite her aufrollen und auskühlen lassen.

5. Inzwischen Gelatine einweichen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Etwas Mascarpone unterrühren. Restliche Mascarpone, Quark, Zitronensaft, Vanillemark und restlichen Zucker verrühren. Gelatinemischung unterrühren. Masse ca. 30 Minuten kühl stellen.

6. Inzwischen Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre leicht erwärmen und glatt rühren. Biskuit vorsichtig entrollen und die Konfitüre daraufstreichen. Biskuit wieder aufrollen. Rolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

7. Sahne steif schlagen. Sobald die Mascarpone-Quark-Creme zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben.

8. Eine Schüssel (2 l Fassungsvermögen) erst mit Frischhaltefolie, dann mit Biskuitscheiben auslegen. 1/3 der Quark-Creme abnehmen und beiseitestellen. Restliche Quark-Creme in die Schüssel geben und die Rhabarberstücke darauf gleichmäßig verteilen. Rhabarberkompott unter die restliche Quarkcreme ziehen und auf den Rhabarberstücken verstreichen. Torte mit restlichen Biskuitscheiben bedecken und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

9. Kuppeltorte zum Servieren vorsichtig aus der Form auf eine Tortenplatte stürzen und die Folie entfernen.

Lammkoteletts vom Blech mit Spargel und Rhababerkompott
(13/17) Food & Foto, Hamburg

Lammkoteletts vom Blech mit Spargel und Rhababerkompott

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Lammkarree (ca. 600 g; mit sauberen geputzen Knochen)

  • 1 EL Öl

  • Salz, Pfeffer

  • 1,5 kg weißer Spargel

  • 3 EL Olivenöl

  • 5 Stiele Thymian

  • 500 g Rhabarber

  • 10 g Butter

  • 1 EL + etwas Zucker

  • Alufolie

Zubereitung:

1. Fleisch waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne rundherum scharf anbraten. Herausnehmen und auf die Fettpfanne des Backofens legen.

2. Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel zum Fleisch auf das Backblech geben. Olivenöl und 3 EL Wasser über den Spargel geben und vermengen. Thymian waschen und trocken schütteln. Thymian zum Spargel geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Spargel und Fleisch im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen.

3. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen. Rhabarber darin ca. 4 Minuten andünsten, dann ca. die Hälfte der Stücke herausnehmen. 4 EL Wasser und 1 EL Zucker zugeben und 3–4 Minuten köcheln lassen.

4. Backofen ausstellen. Fleisch vom Blech nehmen und in Alufolie einschlagen. Fleisch mindestens 5 Minuten ruhen lassen. Rhabarberstücke zum verkochten Rhabarber geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Fleisch in Koteletts schneiden und zum Spargel auf das Blech geben. Rhabarberkompott dazureichen.

Rhabarber Rezepte: Klare Brühe mit Bulgur, Rhabarber und Lauchzwiebel
(14/17) Food & Foto, Hamburg

Rhabarber Rezepte: Klare Brühe mit Bulgur, Rhabarber und Lauchzwiebel

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 1 Bund Lauchzwiebeln

  • 250 g Rhabarber

  • 250 g Bulgur

  • 1 EL + 50 ml Öl

  • 1,5 Liter Gemüsebrühe

  • 2 Lorbeerblätter

  • 4 Pimentkörner

Zubereitung:

1. Lauchzwiebeln putzen, waschen und das weiße abschneiden. Lauchzwiebelgrün in Ringe schneiden. Rhabarber waschen, putzen, Haut abziehen und beiseite legen. Rhabarber in kleine Stücke schneiden.

2. Bulgur nach Packungsanweisung zubereiten. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und Lauchzwiebelringe und -stücke darin andünsten. Rhabarber zufügen und mit Brühe ablöschen. Lorbeer und Piment dazugeben. Brühe ca. 5 Minuten köcheln lassen.

3. 50 ml Öl in einer kleinen Pfanne oder Topf erhitzen und Rhabarberhaut darin ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Bulgur abgießen. Gewürze aus der Suppe nehmen, Bulgur zugeben. Suppe in Schälchen anrichten und mit Rhabarberhaut garnieren.

Bananen-Rhabarber-Cheesecake
(15/17) Bonanni, Food & Foto, Hamburg

Bananen-Rhabarber-Cheesecake

Zutaten für ca. 12 Stücke:

  • 70 g Butter

  • 85 g Zwieback

  • 50 g gemahlene Mandeln ohne Haut

  • 50 g weiße Schokolade

  • ca. 5 g Kokosfett

  • 5 Blatt Gelatine

  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse

  • 200 g Vollmilch-Joghurt

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 6 EL Zucker

  • 1/2 Zitrone

  • 2 mittelgroße reife Bananen

  • 200 g Schlagsahne

  • 500 g Rhabarber

  • 1 TL Rote Grützepulver "Himbeergeschmack" (Päckchen)

  • 1 gestrichener TL Speisestärke

  • Öl für die Form

  • 1 Gefrierbeutel

Zubereitung:

  1. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Öl ausstreichen. Butter schmelzen. Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und zerbröseln. Butter, Zwiebackbrösel und Mandeln vermengen und auf den Springformboden drücken. Form kalt stellen.

  2. Schokolade grob hacken. Schokolade und Kokosfett in eine kleine Schüssel geben und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Boden mit der Schokolade bepinseln und wieder kalt stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Frischkäse, Joghurt, Vanillin-Zucker und 3 Esslöffel Zucker verrühren.

  3. Zitrone auspressen. Bananen schälen. Zitronensaft und Bananen pürieren und Hälfte des Pürees in die Creme rühren. Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen. Übriges Bananenpüree einrühren, dann in die Käsecreme rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Käsemasse in die Springform füllen und ca. 4 Stunden kalt stellen.

  4. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. 250 ml Wasser und 3 Esslöffel Zucker aufkochen. Rhabarber darin ca. 2 Minuten kochen. Rhabarber mit der Schaumkelle aus der Flüssigkeit nehmen, auf einen Teller geben und kalt stellen.

  5. Stärke, Grützepulver und 2 Esslöffel Wasser verrühren und den Rhabarberfond damit binden. Fond ca. 1 Minute köcheln lassen, dann unter gelegentlichem Rühren auskühlen lassen. Sobald der Fond nur noch lauwarm ist, Rhabarberstücke zufügen. Käsekuchen aus der Form lösen. Kompott vor dem Servieren über dem Kuchen verteilen.

Halbgefrorene Rhabarber-Schmand-Creme
(16/17) Ahnefeld, City Food & Foto, Hamburg

Rhabarber Rezepte: Halbgefrorene Rhabarber-Schmand-Creme

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g Rhabarber

  • 100 g Zucker

  • 1 EL Rote Grütze Pulver "Himbeergeschmack" (für 1/2 l Flüssigkeit; zum Kochen) oder Speisestärke

  • 50 g gehackte Mandeln

  • 50 g Honig

  • 250 g Schlagsahne

  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 250 g Schmand

  • nach Belieben Zitronenmelisse zum Verzieren

  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Rhabarber und Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Unter Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen. 100 ml Wasser und Grütze Pulver vermengen und unter Rühren zum Rhabarber geben. Aufkochen und ca. 1 Minuten kochen lassen. In eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

  2. Mandeln in einer Pfanne rösten. Honig zufügen und beiseite stellen. Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Schmand und Mandeln verrühren. Sahne unterheben. Rechteckige Form (ca. 20X18 cm, 5 cm hoch) mit Frischhaltefolie auslegen. 1/3 der Rhabarbersoße und Schmandcreme esslöffelweiße in die Form geben und mit einer Gabel marmorieren.

  3. Über Nacht einfrieren. Ca. 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen und antauen lassen. Halbgefrorenes in Stücke schneiden und mit Rhabarbersoße servieren. Nach Belieben mit Zitronenmelisse verzieren.

Gratinierter Rhabarber
(17/17) City Food & Foto, Hamburg

Gratinierter Rhabarber

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Rhabarber

  • 20 g Speisestärke

  • 1/4 l Rotwein

  • 5 EL schwarzer Johannisbeerlikör

  • 5 EL Portwein

  • 2 EL Himbeergeist

  • 150 g Zucker

  • 1 Zimtstange

  • 1 Ei

  • 1/2 Becher (75 g) Crème fraîche

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 2 TL gehackte Pistazienkerne

Zubereitung:

  1. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Stärke mit 2-3 Esslöffel Rotwein anrühren. Restlichen Wein, Likör, Portwein, Himbeergeist, 125 g Zucker und die Zimtstange in einen Topf geben und aufkochen lassen. Stärke unter Rühren zufügen.

  2. Rhabarber dazugeben und 2-3 Minuten kochen lassen. In zwei Gratinförmchen (je 15 cm Ø; 1/4 Liter Inhalt) füllen.

  3. Ei trennen. Crème fraîche und Eigelb mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren.

  4. Eiweiß steif schlagen. Restlichen Zucker und Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eischnee zur Eigelbmasse geben und vorsichtig unterheben. Gratiniermasse auf dem Rhabarber verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 8-10 Minuten überbacken, evtl. den Grill zuschalten. Gratinierten Rhabarber mit Pistazien bestreut servieren.

Wenn die Marktstände wieder in knalligem Magenta leuchten, weiß man: Es ist Rhabarberzeit! Da das Stangengemüse nur bis Ende Juni Saison hat, gilt es, das Beste aus ihm herauszuholen. Die besten Dessert-Rhabarber-Rezepte, sowie deftige Rhabarber-Rezepte findest du bei uns.

Rhabarber Rezepte: Von klassischem Kuchen zu deftigen Hauptgerichten

Wir lieben Rhabarber! Denn das Obst, das streng genommen Gemüse ist, läutet nicht nur die blühende Jahreszeit ein. Die rosaroten Stangen lassen sich auch unheimlich vielseitig zubereiten. Probiere unsere einfachen Rhabarber Rezepte für Omas klassischen Kuchen oder in süßem Rhabarber Parfait.

Oder aber du verwendest Rhabarber in der Hauptspeise, zum Beispiel als Sauce zum Fleisch? Auch unser Rhabarber Rezept für eine frühlingshafte Gemüse Brühe schmeckt ausgezeichnet.

Wir haben für dich die kreativsten und leckersten Gerichte mit Rhabarber zusammengestellt, mit denen du Freunde und Familie beim nächsten Treffen garantiert beeindruckst! Appetit bekommen? Dann klick dich durch unsere Rezepte Galerie und entdecke, wie vielfältig das Gemüse sein kann.

Warum Rhabarber nur bis Juni geerntet werden sollte

Zu spät sollte Rhabarber nicht geerntet werden - andernfalls kann die Spezialität sogar gefährlich werden. Je länger das Gemüse reift, desto mehr der giftigen Oxalsäure enthält es. Daher sollten die Blätter immer entfernt und nicht mit verzehrt werden. Wer Rhabarber zur rechten Zeit kauft oder erntet, muss sich aber keine Sorgen machen: Die Oxalsäure ist nur in geringen Mengen enthalten und schadet gesunden Menschen nicht. Lediglich wer unter Gicht oder Nierenproblemen leidet, sollte bei Rhabarber vorsichtig sein.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Oxalsäure ist es aber auch, die für den unverkennbaren Geschmack des Rhabarbers sorgt. Sauer macht bekanntlich lustig. Und obwohl Rhabarber eigentlich säuerlich schmeckt, kann er wunderbar zu zahlreichen Süßspeisen verarbeitet werden. Roh ist das Gemüse übrigens ungenießbar.

Daher verraten wir dir lieber, wie du aus Rhabarber Eis, Crumble oder andere leckere Desserts zaubern kannst! Klick dich dafür einfach durch unsere Bildergalerie und lass dich inspirieren.

Artikelbild und Social Media: House of Food / Bauer Food Experts KG