DIYAnleitung: Osternest aus Pappmaché basteln

Diese Osternester aus Pappmaché sind ein richtiger Hingucker. Wir zeigen dir, wie du die schönen Nester bastelst. 

Osternest aus Pappmaché basteln: Die Anleitung
Einfach zuckersüß: Diese Osternester sind aus Pappmaché.
Foto: deco&style
 

Einfach und schnell Osternester basteln

Osternester selber basteln war noch nie so einfach. Du brauchst nur eine Handvoll Materialien und fertig sind die wunderschönen Osterkörbe.

Das brauchest du für die Osternester aus Pappmaché:

  • Normal-Kleister (z. B. Metylan)
  • Luftballon
  • farbiges Geschenkpapier
  • Ostergras oder Moos
  • Schokoladenhasen, Eier (z. B. von Oschätzchen)
  • Blumen (Margeriten, Kamille, Tazetten)
  • Schüssel
  • Schere
  • Pinsel

 

Und so einfach geht's:

1. Kleister nach Herstellerangaben in einer Schüssel zubereiten, anschließend Luftballon aufblasen.

2. Farbiges Papier mit einer Schere in kleine Schnipsel (von 2-3 cm Größe) schneiden.

3. Kleister dünn mit einem Pinsel auf die gewünschte Luftballonstelle auftragen, Schnipsel überlappend auf dem Untergrund fixieren, so dass der Ballon nicht mehr sichtbar ist. Mehrere Lagen Schnipsel übereinander erzielen den gewünschten Effekt.

4. Pappmaschee-Nest auf dem Luftballon aushärten lassen, Ballon vorsichtig zerschneiden und aus dem Nest herauslösen.

5. Osternest mit Ostergras, Schokoladenhasen, Eiern und Blumen dekorieren.

Hier weiterlesen: 

Kategorien: