Gesunde Lebensmittel

Intervallfasten: 8 Powerfoods für die 16:8 Diät

Das Intervallfasten nach der 16:8 Methode ist derzeit in aller Munde und ein absoluter Garant für deinen Diät-Erfolg. 

Intervallfasten 16:8
(1/12) iStock

Intervallfasten

Intervallfasten 16:8 Milchprodukte
(2/12) iStock

Fatburner: Milchprodukte

Viel Kalzium aus Joghurt, Käse oder Quark bringt vor allem die Fettdepots in Bauch- und Hüftregion zum Schmelzen.

Lies hier: 6 Milchprodukte, die du trotz Laktoseintoleranz essen darfst 

 
Intervallfasten 16:8 Hülsenfrüchte
(3/12) iStock

Fatburner: Hülsenfrüchte

Auch Bohnen, Erbsen und Linsen machen schlank. Sie liefern viel pflanzliches Eiweiß, das der Körper in Muskelmasse verwandelt.

Auch interessant: Wie Hülsenfrüchte dir beim Abnehmen helfen, ohne dass du es merkst 

Intervallfasten 16:8 buntes Obst
(4/12) iStock

Fitmacher: Buntes Obst

Apfel, Birne, Banane oder Kiwi: Alle Obstsorten sind reich an wertvollen Vitaminen und Ballaststoffen, die den Stoffwechsel ankurbeln.

Lies hier: 5 himmlische Desserts vom Grill: Süße Sommersünden zum Grillen 

Intervallfasten 16:8 grünes Gemüse
(5/12) iStock

Fitmacher: Grünes Gemüse

Salat, Brokkoli oder grüner Spargel gehen mit Fleisch, Fisch oder Geflügel eine geschmackvolle und vor allem gesunde Liaison ein.

 

Intervallfasten 16:8 Nüsse
(6/12) iStock

Fatburner: Nüsse

Wer sie gerne knabbert, hat die Wissenschaft auf seiner Seite. Eine Handvoll reicht aus, um das Hungergefühl lang anhaltend zu stillen.

Lies hier: Diese Nährstoffe stecken in Nüssen 

Intervallfasten 16:8 mageres Fleisch und Eiweiß
(7/12) iStock

Fatburner: Mageres Fleisch

Wenn Ihre Muskeln wachsen sollen, brauchen sie viel hochwertiges Eiweiß. Die Optimalbesetzung? Ein saftiges Steak, Pute oder Eier.

Auch interessant: 15 eiweißhaltige Lebensmitte, die schlank machen

Intervallfasten 16:8 Beeren
(8/12) iStock

Fitmacher: Beeren

Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren liefern ein Höchstmaß an abwehrstärkendem Vitamin C und sekundären Pflanzenstoffen.

Auch interessant: Wirkung von Blaubeeren: So helfen sie Darm & Co. 

Intervallfasten 16:8 Vollkornprodukte
(9/12) iStock

Fitmacher: Vollkornprodukte

Mit Müsli, Vollkornbrot oder Haferbrei liegen Sie immer richtig. Die enthaltenen Ballaststoffe quellen im Magen auf und sättigen lange.

Auch interessant: Gesunde Lebensmittel-Kombinationen

Intervallfasten: Welche Getränke darf ich zu mir nehmen?
(10/12) iStock

Diese Getränke sind ideal beim Intervallfasten

Wer das Intervallfasten betreibt, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass er genug Flüßigkeit zu sich nimmt. Ideal sind Tees wie schwarzer Tee oder Kräutertee. Wer Kaffee trinken möchte, sollte dies unbedingt ohne Zucker tun und bestenfalls ohne Milch. Der enthaltene Milchzucker hemmt nämlich die Fettverbrennung. 

Alkohol ist oft sehr kalorienreich, wenn du nicht darauf verzichten möchtest, solltest du keinen süßen Alkohol mit viel Kalorien nehmen. Sondern lieber in kleinen Mengen ein Gläschen genießen. 

Intervallfasten Powerfoods: Diese Lebensmittel solltest du zu dir nehmen
(11/12) iStock

Häufiger Fehler beim Intervallfasten

Ein häufiger Fehler beim Intervallfasten: Du isst stundenlang nichts und dann zu viel. Theoretisch sind natürlich alle Lebensmittel und Summen erlaubt. Doch wer über seinen täglichen Kalorienverbrauch hinaus isst, der kann nicht abnehmen. 

Intervallfasten auch für Schwangere?
(12/12) iStock

Dürfen auch Schwangere Intervallfasten machen?

Generell wird davon abgeraten, dass schwangere Frauen und stillende Mütter das Intervallfasten praktizieren. Die Gefahr ist zu hoch, dass möglicherweise doch ein Nährstoffmangel entstehen könnte. Deshalb lieber abwarten oder mit dem Frauenarzt sprechen. 

 

Bevor du mit dieser Abnehm-Methode durchstartest, findest du in unserem Übersichtsartikel 16:8 Intervallfasten: Die 8-Stunden-Diät einige Regeln, die für dich wichtig sind. 

Außerdem zeigen wir dir in der folgenden Galerie 8 Superfoods, die nicht nur gut schmecken, sondern dich beim Durchziehen dieser Methoden und schlußendlich beim Abnehmen unterstützen.

Auch interessant: