Redaktionstest

Nike+ Run Club Test: Jeder Lauf kann eine Challenge sein

Aus der Serie: Fitness Apps Test: Die besten Anwendungen für dein Workout

Fitness-Apps sollen unser Leben leichter und unsere Workouts spannender machen. Doch schaffen das auch alle? Egal ob Asana Rebel, 8fit oder Gymondo - wir haben die Apps für dich getestet.

Fitness Apps im Test: Nike+ Run Club macht jeden Lauf zur Challenge
Fitness Apps im Test: Nike+ Run Club macht jeden Lauf zur Challenge Foto: PR/ Nike

Als Teil des Nike+ Run Clubs hast du Zugriff auf eine ganze Reihe von Funktionen, die deinen Lauf noch besser machen sollen. 

Nike+ Run Club Test: Unser Fazit

Motivieren kann man sich mit der Nike+ Run Club App auf jeden Fall. Unter anderem werden dir die persönlichen Erfolge wie der "Weiteste Lauf" oder auch der "Schnellste Kilometer" schön übersichtlich angezeigt. Außerdem kannst du, wenn du eine bestimmte Anzahl an gelaufenen Kilometern zurückgelegt hast, nach und nach in höhere Level aufsteigen

Was außerdem gefällt: Wenn du schnell mit deinem Lauf starten möchtest, ist das kein Problem. Dafür gibt es die Quick-Start-Funktion. Der Lauf wird ansonsten wie auch bei anderen Fitness-Apps fürs Laufen über GPS getrackt. Ermittelt werden Daten wie die zurückgelegte Strecke, die Laufgeschwindigkeit und die verbrannten Kalorien. Du hast auch die Möglichkeit, dir Ziele, wie zum Beispiel eine bestimmte Distanz oder eine Dauer, zu setzen

Nike+ Run Club Kosten

Die Nike+ Run Club App kann kostenfrei im App-Store heruntergeladen werden. Es ist allerdings notwendig, einen Account anzulegen. Um die Trainingspläne nutzen zu können, muss man außerdem bestätigen, dass die Workout-Daten analysiert werden dürfen. 

Weitere Informationen gibt es unter www.nike.com, im Google-Play-Store oder im Apple-App-Store.

Zum Weiterlesen: