Italienische Kartoffelklößchen15 Gnocchi Rezepte für jeden Geschmack

Gnocchi aus dem Ofen oder der Pfanne. In einer cremigen Sahnesoße oder einem fruchtigen Tomatensugo - unsere Gnocchi Rezepte sind ein wahrer Gaumenschmaus.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Gnocchi Rezepte: Eine mediterrane Variante
  2. Rezept für Garnelen-Gnocchi-Pfanne
  3. Gnocchi in Paprikarahmsuppe
  4. Einfaches Rezept für Gnocchisalat mit Speck und Brokkoli
  5. Gnocchi Rezept: Salat mit Speck, Radicchio und Kirschtomaten
  6. Gnocchi-Pilz-Auflauf mit Salami
  7. Gnocchi mit weißem Spargel und Spinat
  8. Rezept für einfachen Currywurst-Gnocchi-Auflauf
  9. Gnocchi Rezept mit Porree und Pesto
  10. Schnelle selbst gemachte Gnocchi in Salbeibutter
  11. Gnocchi-Zucchini-Pfanne mit Feta-Cracker-Haube
  12. Kräuter-Gnocchi mit Gorgonzolasoße, Rinderfilet und Zuckerschoten
  13. Gnocchi in Gorgonzola-Pfeffersoße mit Weintrauben
  14. Süßes Gnocchi Rezept: Apfel-Gnocchi-Pfanne
  15. Überbackene Vanille-Gnocchi mit Himbeeren

Allen Annahmen zum Trotz sind Gnocchi nicht mit dem italienischen Klassiker, der Pasta, verwandt. Sie werden aus gekochten Kartoffeln gemacht und ähneln den deutschen Schupfnudeln. Ob süß oder herzhaft - Gnocchi Rezepte sind ein echter Seelentröster. Und genau deshalb freuen wir uns auf überbackene Vanille-Gnocchi mit feinen Himbeeren genauso, wie auf eine mediterrane Variante.

Zugegeben - auch wir haben uns lange Zeit an den fertigen Gnocchi aus dem Kühlregal erfreut. Seitdem wir aber wissen, wie einfach wir die kleinen Klößchen selber machen können, haben wir immer einen Sack Kartoffeln parat. Gnocchi Genuss vom allerfeinsten!

17 Pasta Rezepte: Mamma Mia sind die gut!

 

Gnocchi Rezepte: Eine mediterrane Variante

Für vier Personen brauchst du:

  • 75 g schwarze Oliven ohne Stein
  • 1 Glas (370 ml) getrocknete Tomaten in würziger Marinade
  • 4-5 Stiele Basilikum
  • 1 kleine Aubergine
  • 800 g frische Gnocchi
  • 2 EL reines Olivenöl
  • 60 g Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Oliven in Scheiben schneiden. Tomaten in ein Sieb geben, abtropfen lassen und das Öl dabei auffangen. Tomaten in Stücke schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen, bis auf einige zum Garnieren, in Streifen schneiden. Aubergine waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
  2. 1 EL Tomatenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Gnocchi darin unter Wenden ca. 4 Minuten hell anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm halten.
  3. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Auberginenwürfel darin 3–4 Minuten braten, dann Tomaten, Oliven und Pinienkerne zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gnocchi und Basilikumstreifen zugeben und alles 1–2 Minuten erhitzen. Auf Tellern anrichten und mit Basilikum garnieren.
 

Rezept für Garnelen-Gnocchi-Pfanne

Für vier Personen brauchst du:

  • 600 g frische Gnocchi
  • Salz
  • 20 rohe Garnelen (à ca. 20 g; ohne Kopf, in Schale)
  • 500 g Brokkoli
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Pfeffer
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 EL Butter
  • 50 g Mandelblättchen
  • 1 Kopf Radicchio

So funktioniert es:

  1. Gnocchi in kochendes Salzwasser geben, ca. 2 Minuten ziehen lassen und abtropfen lassen. Garnelen, bis auf die Schwanzflosse, schälen, den Darm entfernen. Garnelen waschen und trocken tupfen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Brokkoli in Röschen vom Strunk schneiden, je nach Größe evtl. kleiner schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Garnelen darin unter Wenden ca. 4 Minuten braten, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, Garnelen warm halten. Fett in einer weiteren Pfanne erhitzen, Gnocchi darin anbraten, Brokkoli und Mandel dazugeben und ca. 3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Salat waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Garnelen zu den Gnocchi geben und nochmals abschmecken. Salat auf der Gnocchi-Pfanne verteilen und anrichten.
 

Gnocchi in Paprikarahmsuppe

Für vier Personen brauchst du:

  • 400 g Gnocchi
  • Salz
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 120 g Fenchelsalami am Stück
  • Pfeffer
  • 120 g Schmand
  • Thymian zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. Gnocchi in kochendes Salzwasser geben, ca. 2 Minuten ziehen lassen und abtropfen lassen. Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln.
  2. Butter in einem Topf erhitzen. Paprika und Zwiebeln darin ca. 4 Minuten andünsten. Brühe dazugießen, aufkochen. Gemüse ca. 15 Minuten garen. Salami in kleine Würfel schneiden. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen, Salamiwürfel darin auslassen, Gnocchi dazugeben und weitere ca. 3 Minuten braten.
  3. Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schmand dazugeben und unterrühren. Suppe in Schalen anrichten, Gnocchi und Salamiwürfel in die Suppe geben. Mit frischem Thymian garnieren.

Brokkolicremesuppe: Drei Rezepte zum Genießen

 

Einfaches Rezept für Gnocchisalat mit Speck und Brokkoli

Für vier Personen brauchst du:

  • 600 g Brokkoli
  • Salz
  • 200 g Frühstücksspeck
  • 500 g frische Gnocchi
  • 1 Kopf Radicchio (ca. 100 g)
  • 2 Schalotten
  • 4 EL Essig
  • 2 EL Honig-Senf
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

So funktioniert es:

  1. Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. Brokkoli in kochendem Salzwasser ca. 6 Minuten garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Speck in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. In einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Gnocchi zum Speck geben und 6–8 Minuten mitbraten. Salat putzen, waschen und trocken schütteln. Blätter grob zerzupfen.
  2. Schalotten schälen und fein würfeln. Essig, Senf, Schalotten, Salz und Pfeffer verrühren. Öl portionsweise mit dem Schneebesen darunterschlagen. Salat, Brokkoli und Vinaigrette zu den Gnocchi geben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat lauwarm servieren.

Brokkoli Rezepte vegetarisch: Vier leckere Gerichte

 

Gnocchi Rezept: Salat mit Speck, Radicchio und Kirschtomaten

Für vier Personen brauchst du:

  • 200 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 1 Zwiebel
  • 400 g frische Gnocchi
  • 1 Kopf Radicchio Salat (ca. 100 g)
  • 250 g Kirschtomaten
  • 5 EL heller Balsamico-Essig
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Stiele Zitronenthymian

So funktioniert es:

  1. Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Gnocchi und Zwiebel zum Speck geben und 6–8 Minuten mitbraten. Salat putzen, waschen und trocken schütteln. Blätter grob zerzupfen. Tomaten waschen und halbieren.
  2. Tomaten und Salat zu den Gnocchi geben und weitere ca. 3 Minuten braten. Mit Essig und Brühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thymian waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Thymian zu den Gnocchi geben. Salat auf einer Platte anrichten.
 

Gnocchi-Pilz-Auflauf mit Salami

Für vier Personen brauchst du:

  • 300 g weiße Champignons
  • 250 g Austernpilze
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 150 g Salami im Stück oder dicken Scheiben
  • 30 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Mehl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Schlagsahne
  • 600 g Gnocchi
  • geriebene Muskatnuss
  • 25 g tiefgefrorene Petersilie
  • 75 g geriebener Goudakäse

So funktioniert es:

  1. Champignons und Austernpilze putzen und säubern. Champignons halbieren, Austernpilze je nach Größe ganz lassen oder in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Salami ebenfalls würfeln.
  2. Fett in einer großen Pfanne erhitzen, Pilze und Zwiebel darin unter Wenden anbraten. Zum Schluss Salami zufügen und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben. Brühe und Sahne angießen, aufkochen und bei schwacher Hitze 4–5 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  3. Gnocchi in reichlich kochendes Salzwasser geben, nach Packungsanweisung gar ziehen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Pilzsoße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Petersilie und Gnocchi unterheben und in eine ofenfeste Form geben. Mit Käse bestreuen und unter dem vorgeheizten Grill 5–10 Minuten gratinieren.

Weißkohl-Auflauf: Drei einfache Rezepte zum Genießen

 

Gnocchi mit weißem Spargel und Spinat

Für vier Personen brauchst du:

  • 800 g mehlig kochene Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 60 g Hartweizengrieß
  • 40 g Speisestärke
  • 3 Eigelb
  • 100 g Haselnusskerne
  • 1 Schalotte
  • 150 g junger Spinat
  • 500 g weißer Spargel
  • 50 g Parmesankäse
  • 80 g Butter

So funktioniert es:

  1. Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 25 Minuten garen. Kartoffeln abgießen, kurz abschrecken und pellen. Heiße Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Grieß mit einem Rührlöffel sofort unterrühren. Kartoffelmasse etwas abkühlen lassen. Stärke und Eigelbe unterrühren und vollständig auskühlen lassen.
  2. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und grob hacken. Schalotte schälen und fein würfeln. Spinat waschen und trocken schütteln. Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargel sehr schräg in dicke Scheiben schneiden. Parmesan klein zerbröckeln.
  3. Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen formen. In ca. 80 Stücke schneiden und zu kleinen ovalen Klößchen formen. Eine Seite mit einer Gabel leicht eindrücken. In 2–3 Portionen in reichlich kochendes Salzwasser geben. Bei schwacher bis mittlerer Hitze 2–4 Minuten darin gar ziehen lassen (nicht kochen), bis sie an der Oberfläche schwimmen. Gnocchi mit einer Schaumkelle herausheben und gut abtropfen lassen.
  4. 20 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Gnocchi darin unter Wenden ca. 5 Minuten goldbraun braten. In einer weiteren Pfanne 10 g Butter erhitzen. Spargel und Schalotten darin unter Wenden 3–4 Minuten braten, dann Spinat zugeben. Spinat ca. 2 Minuten zusammenfallen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Gemüse zu den Gnocchi geben und nochmals abschmecken. Vorsichtig vermengen. 50 g Butter in einem Topf schmelzen. Haselnüsse zugeben. Gnocchi auf Tellern anrichten. Haselnuss-Butter darübergießen und mit Parmesan bestreuen.

Spinatpfannkuchen: 3 Rezepte mit dem Superfood

 

Rezept für einfachen Currywurst-Gnocchi-Auflauf

Für vier Personen brauchst du:

  • 3 Lauchzwiebeln (à ca. 30 g)
  • 4 Currywürste (à ca. 180 g)
  • 1 EL Öl
  • 400 g frische Gnocchi
  • 1 TL Currypulver
  • 200 g Tomatenketchup
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g geriebener Emmentaler-Käse

So funktioniert es:

  1. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Würste in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Gnocchi und Wurstscheiben darin nacheinander bei mittlerer Hitze unter Wenden 4–5 Minuten goldbraun braten. Beides in eine Auflaufform geben. 3/4 der Lauchzwiebeln und Curry im Bratfett kurz andünsten. Ketchup zugeben. Mit Brühe ablöschen. Aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Soße über die Gnocchi und Wurstscheiben gießen. Mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Mit restlichen Lauchzwiebeln bestreuen.

Wie aus der Bude, nur besser: Currywurst Sauce

 

Gnocchi Rezept mit Porree und Pesto

Für vier Personen brauchst du:

  • 150 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 250 g Porree
  • 800 g Gnocchi
  • 4 EL Pesto
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch gerieben Muskatnuss

So funktioniert es:

  1. Speck in kurze Streifen schneiden und in einer großen Pfanne knusprig auslassen. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  2. Speck aus der Pfanne nehmen und Gnocchi im Speckfett ca. 15 Minuten unter Wenden braten. Nach ca. 10 Minuten Porree dazugeben.
  3. Pesto und Speck dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Einfaches Basilikum-Pesto Rezept zum selber machen

 

Schnelle selbst gemachte Gnocchi in Salbeibutter

Für vier Personen brauchst du:

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • ca. 3 EL italienische Gewürzmischung 'Betta Italia'
  • 150 g Mehl
  • Salz
  • 1 kleiner Topf Salbei
  • 50 g Butter
  • 50 g Parmesankäse
  • Mehl für die Arbeitsfläche

So funktioniert es:

  1. Kartoffeln waschen und zugedeckt in reichlich Wasser ca. 20 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen, unter kaltem Wasser abschrecken und die Schale abziehen. Kartoffeln noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Kartoffelmasse mit ca. 2 TL Gewürzmischung bestreuen und das Mehl mit den Knethaken des Handrührgerätes nach und nach unterkneten.
  2. Kartoffelmasse zu länglichen Rollen (ca. 2 cm Ø) formen und in ca. 1 1/2 cm lange Stücke schneiden. Mit einer Gabel flachdrücken. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Gnocchi in 2–3 Portionen in leicht siedendem Wasser 3–5 Minuten garen. Wenn sie oben schwimmen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem sauberen Geschirrtuch abtropfen lassen.
  3. Salbei waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Butter und Salbei in einer großen Pfanne erhitzen. Gnocchi zufügen und ca. 3 Minuten in der Salbeibutter schwenken. Mit ca. 1 TL Gewürzmischung abschmecken. Parmesan in feine Späne hobeln. Gnocchi anrichten, mit Parmesan bestreuen und Salbei garnieren.
 

Gnocchi-Zucchini-Pfanne mit Feta-Cracker-Haube

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 Zucchini (ca. 250 g)
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 250 g Kirschtomaten
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g Gnocchi
  • Pfeffer
  • 200 g cremiger Feta-Käse
  • 2 Cracker
  • 100 g Schlagsahne
  • 100 ml Milch
  • grober bunter Pfeffer zum Bestreuen

So funktioniert es:

  1. Zucchini waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Mit Zucker und Salz würzen und beiseite stellen. Tomaten waschen und halbieren. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und in Streifen schneiden.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Gnocchi darin 2–3 Minuten anbraten. Zucchini zugeben und weitere ca. 3 Minuten unter mehrmaligem Wenden braten. Tomaten zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Feta und Cracker zerbröckeln, mit Sahne und Milch pürieren, mit Pfeffer abschmecken. Ca. 2/3 des Basilikums unter die Gnocchipfanne mischen. Fetacreme daraufgeben und mit restlichem Basilikum und buntem Pfeffer bestreuen. Sofort servieren.
 

Kräuter-Gnocchi mit Gorgonzolasoße, Rinderfilet und Zuckerschoten

Für vier Personen brauchst du:

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • je 1 Bund Petersilie, Basilikum und Schnittlauch
  • 2 Eier
  • Salz
  • 300 g Mehl
  • 600 g Rinderfilet (aus der Mitte)
  • 4 EL Öl
  • 3 Schalotten
  • 4 EL Butter
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 200 g Schlagsahne
  • 100 ml Milch
  • 50 g Gorgonzola-Käse
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 300 g Zuckerschoten
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Alufolie

So funktioniert es:

  1. Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 25 Minuten garen. Abgießen und auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 125 °C/ Umluft: 100 °C/ Gas: nicht geeignet) ca. 30 Minuten ausdämpfen und trocknen lassen. Von den heißen Kartoffeln die Schale abziehen und durch ein Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen.
  2. Kräuter waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen und, bis auf etwas Basilikum zum Garnieren, sehr fein hacken, bzw. in Röllchen schneiden. Etwas Schnittlauch zum Garnieren beiseitestellen. Eier, 1 TL Salz, ca. 3/4 des Mehl und Kräuter zugeben. Alles schnell mit den Händen verkneten. Falls der Teig noch zu feucht und klebrig ist, nach und nach das restliche Mehl unterkneten.
  3. Den Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 2 cm hohen Quadrat (ca. 20 x 20 cm) glatt drücken. Mit einem Messer in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen zu Rollen formen und mit einem Messer in je ca 2 cm breite Stücke schneiden. Gnocchi portionsweise in reichlich kochendes Salzwasser geben. Hitze sofort reduzieren und ca. 3 Minuten in ganz leicht kochendem Wasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Auf einem Sieb gut abtropfen lassen.
  4. Fleisch mit Salz würzen, 2 EL Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und Filet darin von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: nicht empfehlenswert/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten braten.
  5. Für die Soße Schalotten schälen und fein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen, Schalotten darin goldgelb andünsten. Mit Weißwein ablöschen und ca. auf die Hälfte einkochen lassen. Sahne und Milch zugießen und nochmals auf die Hälfte einkochen. Gorgonzola zugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Alles mit einem Pürierstab sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zugedeckt warm halten.
  6. Zuckerschoten putzen, waschen und klein schneiden. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zuckerschoten darin in zwei Portionen bei mittlerer Hitze unter Wenden ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Fleisch aus dem Ofen nehmen, mit Pfeffer würzen und mit Alufolie abdecken. 3 EL Butter in der großen Pfanne erhitzen, Gnocchi darin 3–4 Minuten unter Wenden braten. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Zuckerschoten untermischen. Fleisch erst in Scheiben, dann in Streifen schneiden. Gnocchi mit Fleisch und Soße anrichten. Mit beiseitegestellten Kräutern garnieren.
 

Gnocchi in Gorgonzola-Pfeffersoße mit Weintrauben

Für vier Personen brauchst du:

  • 3 Zwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 2-3 Olivenöl
  • 350 ml trockener Weißwein
  • 175 g Gorgonzolakäse
  • 1 EL eingelegter grüner Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 25 g Walnusskerne
  • je 125 g grüne und rote Weintrauben
  • 50 g Parmesankäse
  • 1 kg frische Gnocchi

So funktioniert es:

  1. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Chilischote putzen, waschen und in Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin anbraten. Chilischote zufügen, kurz mit anbraten. Mit Wein ablöschen, aufkochen und 3–4 Minuten köcheln lassen.
  2. Gorgonzola würfeln, zufügen und unter Rühren schmelzen. Pfeffer unterrühren, mit Salz und Zucker abschmecken. Nüsse grob hacken. Weintrauben waschen, von den Rispen zupfen und halbieren. Parmesankäse reiben.
  3. Gnocchi in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. In ein Sieb gießen, abtropfen lassen. Gnocchi auf Tellern anrichten, Soße darübergeben. Trauben darauf verteilen. Mit Nüssen und Käse bestreuen.
 

Süßes Gnocchi Rezept: Apfel-Gnocchi-Pfanne

Für vier Personen brauchst du:

  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 Äpfel (ca. 800 g)
  • 4 EL Pistazienkerne
  • 200 g frische Cranberrys
  • 150 ml klarer Apfelsaft
  • 4 EL Zucker
  • 25 g Butter
  • 600 g frische Gnocchi
  • 3 EL Honig
  • Puderzucker zum Garnieren

So funktioniert es:

  1. 1/2 Liter Wasser mit Zitronensaft in eine Schüssel füllen. Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln, entkernen. Viertel quer in schmale Scheiben schneiden und ins Zitronenwasser legen. In einem Sieb abtropfen lassen. Pistazien fein hacken.
  2. Cranberrys waschen und abtropfen lassen. Apfelsaft mit Zucker einmal kurz aufkochen. Cranberrys dazugeben und ziehen lassen. Butter in einer großen beschichteten Pfanne schmelzen, Gnocchi darin ca. 3 Minuten anbraten, Äpfel dazugeben und nochmal ca. 5 Minuten braten. Honig dazugeben, Cranberrys mit Saft darübergießen. In Tellern heiß servieren. Pistazien darüberstreuen und mit Puderzucker bestäuben.
 

Überbackene Vanille-Gnocchi mit Himbeeren

Für vier Personen brauchst du:

  • 2 EL + 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack' (zum Kochen)
  • 500 ml Milch
  • 400 g Gnocchi
  • 125 g Himbeeren
  • 2 EL backfertige Mohnfüllung
  • 2 EL Mandelblättchen
  • Fett für die Teller

So funktioniert es:

  1. 2 EL Zucker in einer beschichteten Pfanne mit 5 EL Wasser aufkochen und bei mittlerer Hitze sirupartig einkochen lassen. Gnocchi zugeben und goldbraun karamellisieren. Auf einen gefetteten Teller geben.
  2. Puddingpulver mit 40 g Zucker mischen. Mit 6 EL Milch glatt rühren. Übrige Milch aufkochen, vom Herd nehmen und angerührtes Pulver einrühren. Pudding unter Rühren mindestens 1 Minute kochen.
  3. Gnocchi und Himbeeren in den Pudding geben und vorsichtig unterheben. In eine Auflaufform füllen und zügig Mohnmischung strudelartig unterziehen. Mandelblättchen über die Gnocchi-Creme streuen. Unter dem vorgeheizten Grill des Backofens ca. 2 Minuten gratinieren. Warm servieren.

Alle Fotos: RFF

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: