Lusttropfen, Ejakulat und Co.Wie lange überleben Spermien? Spannende Sperma-Fakten

Wie lange überleben Spermien? Ist Sperma schlucken gefährlich? Was ist der Lusttropfen und kann man davon schwanger werden? Hier erfährst du alles, was du über Sperma wissen musst!

Inhalt
  1. Woraus besteht eigentlich Samenflüssigkeit?
  2. Wie viel Samenflüssigkeit ist in einem Erguss?
  3. Wie kommt das Sperma durch den Penis?
  4. Tötet Urin Spermien ab?
  5. Wie lange überleben Spermien?
  6. Wie lange überleben Spermien an der Luft?
  7. Wie lange überleben Spermien auf der Haut oder am Penis?
  8. Wie ist die Überlebensdauer von Sperma im Wasser?
  9. Wie lange dauert bei Spermien der Weg zur Eizelle?
  10. Wie lange leben Spermien im Körper der Frau?
  11. Was ist der Lusttropfen?
  12. Und wozu ist der Lusttropfen gut?
  13. Wie viele Spermien sind im Lusttropfen?
  14. Ist Sperma schlucken gefährlich?
 

Woraus besteht eigentlich Samenflüssigkeit?

Sperma besteht hauptsächlich aus einer Art Nährlösung, in der die Samenzellen (Spermien) schwimmen können. Der Anteil der Spermien beträgt etwa fünf bis zehn Prozent. Doch da die Spermien gerade mal etwa 0,05 Millimeter klein sind, tummeln sich in einem einzigen Samenerguss, auch Ejakulat genannt, zwischen 80 und 300 Millionen Samenzellen! Produziert werden sie in den Hoden.

 
 

Wie viel Samenflüssigkeit ist in einem Erguss?

Ein Samenerguss enthält ungefähr so viel Sperma, wie auf einen Teelöffel passt.

 

Wie kommt das Sperma durch den Penis?

Die Samenflüssigkeit gelangt durch den Harn-Samen-Leiter im Penis nach draußen - also auf dem gleichen Weg, wie der Harn ausgeschieden wird.

 

Tötet Urin Spermien ab?

Apropos Harn: Kann Urin eigentlich Spermien abtöten? Tatsächlich können Spermien im Urin nicht lange überleben. Geht der Mann in den letzten 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr auf die Toilette und entleert seine Blase, spült er außerdem die Spermien hinaus, die sich möglicherweise noch von einem "alten" Samenerguss im Harn-Samen-Leiter befinden.

Als Verhütungsmethode ist ein Toilettengang vor dem Sex allerdings gänzlich ungeeignet. Schließlich befinden sich in einem frischen Samenerguss auch wieder frische Spermien. Trotzdem ist es für Paare mit Kinderwunsch gut zu wissen, dass sich die Chance auf eine Schwangerschaft erhöht, wenn der Mann nicht kurz vor dem Geschlechtsverkehr die Toilette aufsucht.

 

Wie lange überleben Spermien?

Diese bange Frage hat sich fast jede Frau schon einmal gestellt, vor allem wenn es zu einer Verhütungspanne gekommen ist oder im Eifer des Gefechts das Kondom vergessen wurde.

Mehr zum Thema Notfallverhütung: Die Pille Danach ist keine Abtreibungspille

Die Antwort auf die Frage "Wie lange überleben Spermien?" lautet: Von wenigen Minuten bis zu mehr als sieben Tagen. Wie lange die Überlebenszeit der Spermien dauert, hängt davon ab, wo sich die Samenzellen befinden. Denn sie brauchen Flüssigkeit, um sich darin fortbewegen zu können. Sobald die Samenflüssigkeit trocknet, sterben die Spermien schnell ab.

 

Wie lange überleben Spermien an der Luft?

Im Stoff der Unterhose oder dem Bettlaken trocknet beziehungsweise versickert die Nährlösung, in der die Spermien schwimmen. An der Luft sind die Spermien daher bereits schon nach wenigen Minuten nicht mehr lebensfähig.

Doch Vorsicht! Sickert frisches Sperma durch die Hose oder den Slip und gelangt in die Scheide, ist eine (ungewollte) Schwangerschaft prinzipiell möglich. Gleiches gilt, wenn du dich auf frisches Sperma draufsetzt, zum Beispiel auf dem Bettlaken.

 

Wie lange überleben Spermien auf der Haut oder am Penis?

Wenn etwas Sperma am Penis hängenbleibt oder beim Vorspiel Samenflüssigkeit an die Hand kommt oder auf den Bauch tropft, ist die Überlebensdauer von Spermien höher als an der Luft.

Aber wenn ihr das Sperma mit einem Papiertaschentuch oder ähnlichem gründlich abwischt, sind auch die Spermien nicht mehr befruchtungsfähig. So lässt sich eine ungewollte Schwangerschaft verhindern.

 

Wie ist die Überlebensdauer von Sperma im Wasser?

Im Schwimmbad oder in der Badewanne haben Samenzellen kaum eine Chance, in den weiblichen Körper zu gelangen. Die große Menge Wasser verdünnt die Samenflüssigkeit sofort. Zusätzlich bewirken Chlor oder Badezusätze den schnellen Tod der Spermien.

 

Wie lange dauert bei Spermien der Weg zur Eizelle?

Damit es zu einer Schwangerschaft kommt, müssen die Spermien möglichst vor dem Eisprung den Weg durch die Gebärmutter in den Eileiter bis zur Eizelle gefunden haben. Der Eisprung findet in etwa in der Mitte des weiblichen Zyklus statt.

Mehr zum Thema: Fruchtbare Tage: Wie kann ich meinen Eisprung berechnen?

Nach dem Eisprung können Spermien eine Eizelle noch etwa einen Tag lang befruchten. Entscheidend für eine Schwangerschaft ist dabei weniger die Dauer, die die Spermien benötigen, um den Weg zur Eizelle zu finden, sondern ihre Überlebenszeit innerhalb des weiblichen Körpers.

 

Wie lange leben Spermien im Körper der Frau?

Achtung: In der Gebärmutter können Spermien sieben Tage überleben! Das heißt, wenn du eine Woche vor deinem Eisprung ungeschützten Geschlechtsverkehr hast, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Wenn ihr keinen Nachwuchs wollt, solltet ihr also in den Tagen rund um deinen Eisprung besonders gut verhüten. Wünscht ihr euch Kinder, ist dieser Zeitraum hingegen ideal für eine Befruchtung.

Mehr zum Thema: Natürliche Verhütung: "Ohne Pille fühle ich mich frei"

In der Scheide sind die Lebensbedingungen für Samenzellen übrigens weniger gut. Hier sterben sie nach wenigen Stunden ab.

 

Was ist der Lusttropfen?

Bei dem Lusttropfen handelt es sich um ein klares Sekret (Absonderung), das vor dem Samenerguss aus dem Penis austritt. Der Lusttropfen signalisiert eine steigende Erregung beim Mann.

 

Und wozu ist der Lusttropfen gut?

Die Flüssigkeit des Lusttropfens hat viele Aufgaben wie beispielsweise die Reinigung des Samen-Harn-Leiters, damit die Samenzellen ungehindert von Harn-Rückständen durchgleiten können. Bei sexueller Erregung benetzt die Flüssigkeit die Eichel, sodass der Penis leichter eindringen kann.

 

Wie viele Spermien sind im Lusttropfen?

Achtung: Im Lusttropfen, auch Sehnsuchtstropfen genannt, können bis zu zehn Millionen "alte" Samenzellen von einem vorherigen Samenerguss enthalten sein! Das bedeutet: Aufpassen, dass nichts davon an oder in die Scheide gelangt. Wenn ihr nicht verhütet, kann es sonst zu einer Schwangerschaft kommen.

 

Ist Sperma schlucken gefährlich?

Wenn der Mann gesund ist, ist Sperma schlucken nicht gefährlich. Doch falls er mit dem HIVirus (Aids) infiziert ist, kann die Krankheit übertragen werden. Bevor du dich auf ungeschützten Oralsex oder ungeschützten Geschlechtsverkehr einlässt, solltest du auf einem HIV-Test deines Partners bestehen!

Weiterlesen:

Die falsche Unterhose verschlechtert die Spermienqualität

Wie du HIV-Infektionen und AIDS vorbeugen kannst!

Der weibliche Zyklus: Alle Tage wieder ...

Kategorien:
Mehr zum Thema: