Dessert zum DahinschmelzenVeganes Eis: Einfache Rezepte mit Wow-Effekt

Du liebst Eis und möchtest es selber machen, dabei aber nur auf pflanzliche Zutaten zurückgreifen? Wir stellen dir vier Rezepte für veganes Eis vor, die du direkt nachmachen kannst.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Erdnuss-Schoko-Eis aus Mandeldrink und Ahornsirup
  2. Veganes Keks-Eis: So leicht ist es selbst gemacht
  3. Cranberry Eis mit frischem Himbeermark
  4. Himbeer-Semifreddo: Veganes Eis in Scheiben

Als Dessert für den Filmabend oder Nervennahrung zwischendurch – Eis macht uns glücklich. Deshalb machen wir es jetzt selber. Wir verzichten auf tierische Produkte und kreieren leckere vegane Eiscreme. Ob schokoladiger oder fruchtiger Genuss, bei uns findet jeder seinen veganen Eis-Liebling.

Einfache Rezepte für Vanilleeis mit heißen Himbeeren

 

Erdnuss-Schoko-Eis aus Mandeldrink und Ahornsirup

Alle lieben Schokoeis, jetzt machen wir die vegane Version selber.
Alle lieben Schokoeis, jetzt machen wir die vegane Version selber und toppen sie mit Erdnüssen.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für 30 Kugeln brauchst du:

  • 300 g Softdatteln
  • 400 g Erdnusscreme
  • 600 ml Mandeldrink
  • 100 ml Ahornsirup
  • 1 TL Bourbon Vanillezucker
  • Salz
  • 100 g Erdnusskerne
  • 150 ml Schokoladensoße

So funktioniert es:

  1. Gebe in einen Universalzerkleinerer Datteln, Erdnusscreme, Mandeldrink, Ahornsirup, Vanillezucker sowie 1 TL Salz und püriere alles fein. Die Masse anschließend in die Eismaschine geben und 1 bis 2 Stunden gefrieren lassen.
  2. Hacke, bis auf wenige zum Bestreuen, alle Erdnüsse und hebe sie unter die Eismasse. Streiche die Hälfte der veganen Eiscreme in eine mit Backpapier ausgelegte Backform, gieße die Hälfte der Schokosoße darüber und verstreiche sie mit einer Gabel. Restliche Eismasse hineingeben, erneut mit Schokosoße begießen.
  3. Bestreue das vegane Eis mit den restlichen Erdnüssen und stelle die Eismasse in den Tiefkühler. Durchkühlen lassen und servieren.

Wer Eis liebt, kommt um eine Eismaschine auf die Dauer nicht herum - und wir aus der Redaktion schwören auf dieses Modell:

Nussmus selber machen: Zwei einfache Rezepte

 

Veganes Keks-Eis: So leicht ist es selbst gemacht

Mache aus deinen Lieblingskeksen doch dein veganes Lieblingseis.
Mache aus deinen Lieblingskeksen doch dein veganes Lieblingseis.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für 20 Kugeln brauchst du:

  • 1 Vanilleschote
  • 800 ml Kokosmilch
  • 200 g Kakaokekse mit Cremefüllung

So funktioniert es:

  1. Schneide die Vanilleschote der Länge nach aus und kratze das Mark heraus. Rühre das Vanillemark in die Kokosmilch ein und gebe diese anschließend für 1 bis 2 Stunden in die Eismaschine.
  2. Zerbrösle in der Zwischenzeit die mit Creme gefüllten Kakaokekse. Sobald die vegane Eismasse gefroren ist, rühre 2/3 der Keksbrösel unter.
  3. Gebe das vegane Eis in eine Kastenform, streue die restlichen Keksbrösel darüber und lasse die vegane Eismasse im Tiefkühler durchkühlen. Fertig!

Oreo Cheesecake: Das beste Rezept für deinen Käsekuchen-Traum!

 

Cranberry Eis mit frischem Himbeermark

Fruchtig und doch weihnachtlich - dieses vegane Eis ist das perfekte Dessert im Sommer wie im Winter.
Fruchtig und doch weihnachtlich - dieses vegane Eis ist das perfekte Dessert im Sommer wie im Winter.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  1. 500 ml Sojasahne
  2. 200 ml Sojamilch
  3. 100 ml Cranberrysaft
  4. 250 g getrocknete Cranberrys
  5. 60 g Puderzucker
  6. 1 TL Johannisbrotkernmehl
  7. 1 TL Zimt
  8. 1/2 TL gemahlenen Ingwer
  9. 35 g Pistazienkerne
  10. 200 g Himbeeren

So funktioniert es:

  1. Am Vortag: Nehme einen großen Topf und gebe 300 ml Sojasahne, Sojamilch, Cranberrysaft und Cranberrys hinein. Siebe den Puderzucker hinein und lasse die Masse aufkochen.
  2. Gebe das Johannisbrotkernmehl, Zimt sowie Ingwer zu der kochenden Masse und verrühre alles gut miteinander. Nehme den Topf vom Herd und püriere alles. Stelle die Eismasse anschließend für eine Stunde kalt.
  3. Hacke in der Zwischenzeit die Pistazien grob. Schlage die restliche Sojasahne auf und rühre sie unter die ausgekühlte Eismasse. Gebe auch die Hälfte der Pistazien dazu und gebe die Masse anschließend in eine Auflaufform und lasse die vegane Eismasse über Nacht gefrieren.
  4. Verlese die Himbeeren und püriere sie. Streiche das Püree durch ein feines Sieb.
  5. Nehme das vegane Cranberry-Eis aus dem Gefrierschrank, steche Kugeln heraus, gebe sie in kleine Schalen, träufle das Himbeermark darüber und bestreue alles mit den restlichen Pistazien.

6 vegane Desserts zum Selbermachen und vernaschen

 

Himbeer-Semifreddo: Veganes Eis in Scheiben

Ein Scheibchen Eis gefällig? Mit diesem Semifreddo ein wahrer Genuss!
Ein Scheibchen Eis gefällig? Mit diesem Semifreddo ein wahrer Genuss!
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für 20 Scheiben brauchst du:

  • 100 g Mandelkerne
  • 100 g gehackte Pistazienkerne
  • 40 g brauner Zucker
  • 200 ml Mandelmilch
  • 50 g Mehl
  • 500 g Sojasahne
  • 200 g Himbeeren (tiefgekühlt)
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Gebe die Nüsse in eine Pfanne und röste sie fettfrei so lange, bis sie goldbraun sind. Lasse den Zucker einrieseln und lasse ihn unter Rühren karamellisieren. Nehme die karamellisierten Nüsse aus der Pfanne und lasse sie auf dem Backpapier auskühlen. Anschließend grob hacken.
  2. Nehme einen Topf und verrühre darin Mandeldrink und Mehl. Lasse alles unter Rühren langsam aufkochen. Lege einige der karamellisierten Nüsse zur Seite und rühre die restlichen Kerne unter die kochende Masse. Anschließend den Topf vom Herd ziehen und vollständig auskühlen lassen.
  3. Schlage die Sojasahne steif und gebe sie zusammen mit den Himbeeren unter die ausgekühlte Nussmasse. Anschließend die vegane Eismasse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und abgedeckt für mindestens 8 Stunden in die Gefriertruhe geben.
  4. Erwärme die Form etwas und stürze das vegane Semifreddo. Entferne das Backpapier, schneide das Eis in Scheiben und bestreue alles mit den karamellisierten Nüssen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: