Frischer Atem

Was tun gegen Mundgeruch: 5 Tipps für frischen Atem

Was tun gegen Mundgeruch? Wir geben dir hilfreiche Tipps, erläutern die häufigsten Ursachen und zeigen dir die besten Produkte für frischen Atem.

Was tun gegen Mundgeruch
Finde hier alle Tipps und Tricks rund um einen frischen Atem. Foto: iStock/ PeopleImages

Ursachen von Mundgeruch – darum entsteht er

Viele haben Probleme mit Mundgeruch und leben notgedrungen täglich damit – und die wenigsten sprechen gerne darüber. Die Ursache für schlechten Atem und wiederkehrenden Mundgeruch finden sich meist im Mund und an den Zähnen selbst, in weit weniger Fällen stecken ernste Krankheiten dahinter. Umso interessanter ist es, zu wissen, was du gegen Mundgeruch tun kannst und wie du schlechten Atem verhinderst – abgesehen natürlich vom Zähneputzen.

Es gibt eine ganze Reihe von Ursachen, die zu Mundgeruch führen und schlechten Atem verursachen können. Die häufigsten haben wir dir in der Kurzübersicht aufgelistet:

  • Bakterielle Zungenbeläge (der häufigste Grund) & Zahnbelag

  • Mangelnde Mundhygiene

  • Speisereste in den Zahnzwischenräumen

  • Entzündungen des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparats

  • Karies

  • Schlechtsitzender Zahnersatz & ungepflegte Prothesen

  • Abszesse im Mundraum

  • Magenprobleme

  • Zu wenig Wasser trinken

Favorit der Redaktion – schnelle Hilfe bei Mundgeruch

Unsere Redaktion hat bereits einen klaren Favoriten, mit dem ein frischer Atem wie von selbst kommt: Die CB12 Boost Kaugummis mit Minzgeschmack bieten schnelle Hilfe bei Mundgeruch. Diese patentierte Lösung kannst du nicht nur praktisch in der Hosentasche mitführen, die Kaugummis gegen Mundgeruch dringen nebenbei auch in die Zahnzwischenräume ein und reinigen sie. Und dabei sind sie vollständig zuckerfrei und unbedenklich für die Zähne.

Was tun gegen Mundgeruch? Die besten Tipps für frischen Atem

Wir stellen dir die besten Mittel vor, um etwas gegen den Mundgeruch zu tun und zeigen dir, wie du auf unterschiedliche Art und Weise gegen unliebsamen Geruch im Mund vorgehen kannst.

Tipp 1: Lutschtabletten gegen Mundgeruch

Die Bakterienkulturen mit Vitamin D3 von Delvina sind nicht nur beliebte, sondern auch effektive Mittel gegen Mundgeruch. Anstatt sich mit unangenehmen Mundspülungen zu quälen, kannst du hiermit die Mundhöhle und die Zähne natürlich und schonend pflegen.

  • Inhalt: 90 Lutschtabletten

  • Marke: Delvina

  • Format: Tablette

Tipp 2: Elektrische Zahnbürste: Oral-B PRO 2 2000N

Diese elektrische Schallzahnbürste von Oral B ist aus guten Gründen ein gefragtes Modell: Hiermit lassen sich die Zähne so putzen, wie es der Zahnarzt empfiehlt. Mit dem einzigartigen Bürstenkopf erreichst du zu 100 % mehr Plaque-Entfernung und zugleich ein gesünderes Zahnfleisch als mit herkömmlichen Mitteln.

  • Inhalt: 1 Handstück mit Ladestation, 1 Aufsteckbürste

  • Marke: Oral B

  • Format: Elektrische Zahnbürste

Tipp 3: EW-DJ10-A503 Munddusche von Panasonic

Mit dieser Munddusche von Panasonic nimmst du deine Mundspülung selbst in die Hand: Die Zähne und Zahnzwischenräume werden effektiv für den täglichen Bedarf gereinigt. Und dabei passt das kleine Gerät mit 14 Zentimetern Länge problemlos in die Reisetasche und ist ideal für unterwegs.

  • Inhalt: Kabellose Munddusche mit Wassertank, batteriebetrieben

  • Marke: Panasonic

  • Format: Munddusche

Tipp 4: Antibakterielle Mundspülung von Bärbel Drexel

Auch in dieser Mundspülung gegen Mundgeruch findest du einen wirksamen Alltagshelfer gegen schlechten Atem. Die antibakterielle Mundspülung von Bärbel Drexel pflegt, schützt und stärkt das Zahnfleisch und die Mundschleimhaut – und das auf ganz natürliche Weise durch ein Gemisch aus pflanzlichen Ölen.

  • Inhalt: 300 ml Fläschchen aus Pflanzenextrakten und -auszügen

  • Marke: Bärbel Drexel

  • Format: Pflanzliche Öle

Tipp 5: Mundspray für unterwegs von One Drop Only

Das Mundspray von One Drop Only vertreibt schlechten Atem zuverlässig und hinterlässt in der Mundhöhle ein angenehm frisches und gepflegtes Gefühl. Durch den cleveren Mix aus Pfefferminzöl, Kamille, Myrrhe und Salbei sorgst du für eine optimale Mundhygiene.

  • Inhalt: praktischer 3-er-Pack plus Extra-Zahnbürste

  • Marke: One Drop Only

  • Format: Pflanzliche Öle

Tipp 6: Zungenreiniger aus Kupfer

Die Zunge wird in der Mundhygiene oft vernachlässigt: Dieser Zungenreiniger aus 100 %-igem Kupfer verschafft Abhilfe! Ganz einfach reduzierst du hiermit die Bakterien auf der Zunge, bewirkst einen frischeren Atem, verbesserst die Mundhygiene und tust etwas gegen deinen Mundgeruch.

  • Inhalt: Praktischer 2-er-Pack aus reinem Kupfer

  • Marke: Yogamedic

  • Format: Zungenreiniger

Mehr Zahnhygiene:

Du suchst nach Mitteln gegen eine Zahnfleischentzündung oder willst allgemein die Mundhygiene verbessern? Unsere Tipps & Empfehlungen helfen weiter >>

Zahnpasta für weiße Zähne | Zahnpasta ohne Titandioxid | Ultraschallzahnbürste | Zähne natürlich aufhellen | Zahnstein selbst entfernen | Whitening-Zahnpasta

Wie kann ich Mundgeruch vorbeugen?

Die beste Antwort auf die Frage, was man gegen Mundgeruch tun kann, ist immer: der Ursache auf den Grund gehen und ihn am besten gar nicht erst entstehen lassen! Die effektivste Vorbeugung gegen Geruch aus dem Mund ist eine sorgfältige und tägliche Zahn- und Zungenreinigung. Am besten verwendest du eine maschinelle Zahnbürste mittleren Härtegrades und eine fluoridhaltige Zahncreme. Auch auf die Zahnzwischenräume solltest du besonderen Wert legen: Einmal täglich kannst du mit einem Interdentalbürstchen oder Zahnseide unliebsame Essensreste entfernen.

Der Zunge wird in der Mundhygiene oft weniger Aufmerksamkeit geschenkt – das ist ein Fehler, der sich rächen kann! Gerade hier finden sich viele geruchsverursachende Bakterien, die mit einem speziellen Zungenschaber sanft entfernt werden können und dem Mund einen Gefallen leisten. Dabei solltest du die Zunge mit sanftem Druck von hinten nach vorne reinigen, während du die Zungenspitze festhältst.

Welche Lebensmittel helfen bei Mundgeruch?

Willst du etwas gegen deinen Mundgeruch tun, kannst du in diversen Lebensmitteln Hilfe finden. So enthalten Äpfel aber auch schwarzer Tee sogenannte Polyphenole, die wirksam gegen Bakterien sind und Mundgeruch neutralisieren können. Nach einer japanischen Studie kann auch ungesüßter Joghurt den Schwefelwasserstoffgehalt im Mund deutlich reduzieren und den Bakterien wie dem Geruch entgegenwirken. Weitere natürliche Hilfe gegen Mundgeruch findest du zum Beispiel in Kirschen, Ingwer, Zitrone, Petersilie, Spinat und grünem Tee.

Weitere Gründe für Mundgeruch

Abgesehen von eher „typischen“ Ursachen von Mundgeruch wie die Zahnhygiene oder Karies gibt es weitere Möglichkeiten, die nicht ganz so häufig sind. Als Gründe für Mundgeruch zählen unter anderem:

  • Parodontitis, Abszesse oder Gingivitis

  • Mundgeruch verursachende Lebensmittel wie Knoblauch und Zwiebeln

  • Ein trockener Mund durch Schnarchen, Rauchen, Alkohol, Medikamente, zu geringe Flüssigkeitszufuhr oder Mundatmung

  • Schlecht gereinigte Prothesen

  • Krankheiten wie bestimmte Infektionskrankheiten oder Lungenerkrankungen

  • Entzündungen der Mandeln (Tonsillitis), der Nasennebenhöhle, der Magen- und Mundschleimhaut oder der Speiseröhre

  • Große Gaumenmandeln

  • Magenprobleme wie Sodbrennen oder Krankheiten, die die Speiseröhre betreffen

  • Magengeschwüre oder bösartige Tumore

  • Pilzinfektionen

  • Bestimmte Medikamente, die Bakterien im Mund vermehren

  • Kohlenhydratarme und kalorienreiche Diäten

Wenn du dich fragst, was du gegen deinen Mundgeruch tun kannst, ist der Zahnarzt natürlich immer der erste Ansprechpartner. Dieser kann am besten mögliche Ursachen finden, deine Mundhöhle detailliert untersuchen und neben Karies auch vielen anderen möglichen Krankheiten auf den Grund gehen.