Duftender StimmungsbringerAroma-Diffuser – so wird dein Zuhause zum wahren Spa

Mit Aroma-Diffusern beweist du im wahrsten Sinne des Wortes den richtigen Riecher für Wohntrends! Erfahre hier, wie du mit den duftenden Öllampen nicht nur deinen Wohnraum parfümieren kannst, sondern auch deine Konzentration und Entspannung förderst!

Aroma-Diffuser – so verwandelst du dein Zuhause in ein wahres Duft-Spa
Mit Raumdiffusern eine aromatische Auszeit genießen
Foto: iStock/:microgen
Inhalt
  1. Was sind Aroma-Diffuser?
  2. Wie funktioniert die Aromatherapie für zuhause?
  3. Aroma-Diffuser im Test: Unsere Lieblings-Diffusoren aus jeder Preiskategorie
  4. Öl-Diffuser im mittleren Preissegment: Design und Leistung vereint
  5. Premium-Diffuser zum fairen Preis
  6. Welche Öle verwende ich für meinen Aroma-Diffuser?
  7. Sind Aroma-Diffuser gesundheitsschädlich?
 

Was sind Aroma-Diffuser?

Bei Diffusern handelt es sich um Duftzerstäuber, die unter Zugabe von ätherischen Ölen einen wohlriechenden Nebel erzeugen. Gezielt eingesetzt neutralisieren sie Gerüche, erhöhen sie die Luftfeuchtigkeit und erfüllen sie deinen Wohnraum mit einem verwöhnenden Aroma. Doch die Duftlampen können noch mehr: Je nach Essenz beeinflussen sie sogar die Stimmung! So schärfen Aromalampen etwa die Sinne und gelten als wahrer Geheimtipp zum Einschlafen. 

 

Wie funktioniert die Aromatherapie für zuhause?

Die meisten Raumdiffuser operieren über eine spezielle Ultraschall-Verneblungstechnik. Diese gibt das im Tank enthaltene Wasser und Öl in Form von feinsten Partikeln in die Luft ab. Dazu werden die duftenden Öllampen einfach mit Wasser befüllt und mit einem ätherischen Öl deiner Wahl beträufelt. Jetzt schaltest du sie nur noch an und die Zerstäubung beginnt. Für eine abgestimmte Duftintensität hältst du dich an das empfohlene Wasser-Öl-Verhältnis des Herstellers.

Ein Aroma-Vernebler ohne Wasser muss hingegen nicht manuell befüllt werden und funktioniert ganz automatisch. Hier ist die Duftessenz bereits in der Kapsel enthalten, welche ohne weitere Vorkehrungen das Aroma in den Raum abgibt. Das Ergebnis: ein regulierbares Dufterlebnis, das nach Belieben intensiv oder auch dezent den Wohnraum parfümiert. Anders als beim Ultraschall-Diffuser kannst du hier jedoch nicht zwischen verschiedenen Duftölen wechseln.

 

Aroma-Diffuser im Test: Unsere Lieblings-Diffusoren aus jeder Preiskategorie

Im Folgenden findest du unsere Top-Auswahl an Aroma-Diffusern für jedes Budget.

Günstige Raumdiffuser: Allrounder für wenig Geld

Kaum zu glauben, aber wahr: Günstige Aroma-Öl Diffuser gibt es schon für unter zehn Euro bei Amazon! Duft-Experte Air Wick macht es vor und bietet einen wasserlosen Duftzerstäuber an. Hier erhältst du ein komplettes Set bestehend aus Diffuser und einem integrierten Duft-Öl.

Fakten zum Aroma-Diffuser von Air Wick:

  • Nachfüllbarer, wasserloser Öl-Diffuser
  • Batteriebetrieben (drei Batterien im Umfang enthalten), kabellos
  • Drei regulierbare Intensitätsmodi: niedrig, mittel und intensiv
  • Besonderheit: automatisches Stand-by nach 16 Stunden
  • Das Set enthält eine Duftrichtung deiner Wahl

Preis-Favorit: Stilvoller Mini-Diffuser von Dershara

Den kleinen Dershara Raumdiffuser gibt es in Weiß, Rosa und Schwarz. Das unumstrittene Highlight dieses Produkts ist das zirkulierende Farbspiel, das auf Knopfdruck ein- und ausgestellt werden kann und den Entspannungsfaktor zusätzlich unterstützt. Anders als bei gängigen Ultraschall-Diffusern kann das Modell von Deshara über ein USB-Kabel aufgeladen und dann kabellos und flexibel überall aufgestellt werden.

Wissenswertes zum Mini-Diffuser von Dershara:

  • Kompakter Aroma-Diffuser mit Ultraschall
  • Wird über ein USB-Kabel aufgeladen, funktioniert dann kabellos
  • Zwei Modi: Auswahl zwischen vier und sechs Stunden
  • Kommt ohne Öl
  • Highlight: buntes Lichtspiel
 

Öl-Diffuser im mittleren Preissegment: Design und Leistung vereint

Wenn du dir für deinen Aroma-Diffusor ein paar Extras wünschst, dann erhältst du schon ab 20 Euro qualitativ hochwertige Öl-Lampen für ein gemütliches Ambiente.

Amazon-Kundenliebling: Aroma-Diffusor Tenswall

Als Aroma-Diffuser mit Ultraschalltechnologie verströmt das Modell von Tenswall einen feinen Nebel, wenn du ätherisches Öl hinzugibst. Ob mit oder ohne die Nachtlichtfunktion – das minimalistische Design des Luftbefeuchters fügt sich stimmig in jedes Interieur ein, erhellt die Raumatmosphäre und ist dabei besonders geräuscharm. 

Fakten zum Raumdiffuser von Tenswall:

  • Ultraschall-Diffuser ohne BPA
  • Mit Netzteil
  • Zwei Intensitätsstufen sowie drei Zeitmodi (60, 120, 180 Minuten)
  • Extras: LED-Beleuchtung (sieben Farben) und Fernbedienung

TaoTronics Aroma-Diffuser

Auch die Duftlampe von TaoTronics ist einen Blick wert. Dieser Aroma-Diffuser basiert auf einem patentierten Oil-Flow-System, welches mithilfe von Ultraschall eine besonders schonende und geräuschreduzierte Zerstäubung gewährt. Das Highlight bildet definitiv das geschwungene Design mit integriertem Nachtlicht, das in sieben Farben Licht spendet. So kannst du die Stimmung nicht nur aromatisch, sondern nun auch farblich untermalen.

Das sind die Hard-Facts zum TaoTronics Luftbefeuchter:

  • Aroma-Diffuser mit patentierter Ultraschall-Technologie
  • Mit Netzteil
  • Zwei Nebelmodi (schwach und stark), vier Zeiteinstellungen
  • Besonders: LED-Licht mit sieben Farben
 

Premium-Diffuser zum fairen Preis

Wenn du die verwöhnende Wirkung von Aroma-Diffusern bereits kennst und schätzt oder dein Zuhause einfach mit einer luxuriösen Aroma-Lampe ausstatten willst, bist du im höheren Preissegment goldrichtig! Hier unser Luxus-Diffuser zum Verschenken oder Behalten:

Anjou Aroma-Diffuser

Höchste Leistungsfähigkeit und ein modernes Design kannst du beim Anjou Diffuser erwarten. Der duftende Luftbefeuchter in Holz-Optik präsentiert sich mit einem schmalen Diffuserhals, der deine Räume nachhaltig beduftet. In der höchsten Intensitätsstufe kannst du ganz ohne nachzufüllen bis zu zehn Stunden wohlriechenden Duftnebel erwarten! Dadurch eignet sich der Profi-Diffuser vor allem für große Räume, Yogastudios sowie in Schönheitssalons und Hotels.

Das zeichnet den Raumdiffuser von Anjou aus:

  • Aroma-Diffuser mit patentierter Ultraschalltechnologie
  • Mit Netzstecker
  • Zwei Nebelstufen, vier Timer
  • Beleuchtungs-Option mit sieben möglichen Farben
  • Zusätzlicher Sicherheitsmodus
 

Welche Öle verwende ich für meinen Aroma-Diffuser?

Für ein hochwertiges Dufterlebnis empfehlen wir grundsätzlich, ätherische Öle in höchster Bio-Qualität zu wählen. Diese stammen aus kontrolliertem Anbau und sind somit gut für dich und die Natur. Je nachdem, welchen Effekt du dir von deinem Raumdiffuser erhoffst, setzt du auf eine ganz bestimmte Duftrichtung. Hier erfährst du, welche Öle welchen Effekt haben.

Aromatherapie zum Einschlafen: Lavendel-Öl

Der Klassiker unter den Einschlaftipps ist und bleibt Lavendel. Ihm wird eine beruhigende Wirkung nachgesagt, weshalb er seit Jahrhunderten vor allem in Tees Verwendung findet. Wenn du deinen Aroma-Diffuser mit fünf bis zehn Tropfen Lavendel-Öl in Bio-Qualität beträufelst, gleitest du leichter in einen ruhigen, tiefen Schlaf. 

Zitrus-Öl: mit Aromatherapie Konzentration fördern und Stimmung erhellen

Wer sich nicht zwischen den Stimmungsbringern Zitrone, Orange und Grapefruit entscheiden kann und will, der setzt auf dieses unschlagbare Trio von Primavera. Dieses Geschenkset Zitrusglück umfasst Aroma-Öle in Bio-Qualität und belebt den Geist.

Dein komplettes Öl-Set für deine Öllampe

Wenn auch du erst einmal auf den Geschmack oder Geruch gekommen bist, wirst du noch viele weitere ätherische Öle für deinen Aroma-Diffuser ausprobieren wollen! Dafür gibt es jede Menge Sets mit Duft-Klassikern wie auch besonderen Öl-Kompositionen. Probiere dich aus und finde deine ganz eigenen Favoriten!

 

Sind Aroma-Diffuser gesundheitsschädlich?

Der Mythos, Aroma-Diffuser seien gefährlich, hält sich hartnäckig. Doch wir geben Entwarnung: So lange du gesund bist, sind keine gesundheitlichen Risiken zu erwarten. Vorsicht ist jedoch bei kleinen Kindern, Vorerkrankten, Allergikern und Asthmatikern geboten: Unter bestimmten Bedingungen können die ätherischen Öle im Aroma-Diffusor die Schleimhäute reizen oder Allergieschübe begünstigen. Haustiere wie Katzen und Hunde sollten hingegen unter keinen Umständen in Kontakt mit Aroma-Diffusern mit ätherischen Ölen kommen. Manche Öle wie Eukalyptus sind für die kleinen Vierbeiner sogar giftig und somit unzugänglich aufzubewahren. Auch gilt es, die Aromalampe fern von elektrischen Geräten zu halten.

Als gesunder Erwachsener und bei sparsamer Dosierung der Aroma-Öle sollte ein Raumdiffuser keine Probleme bereiten. Wichtig ist in jedem Falle, dass du deine Aromalampe nach jeder Verwendung reinigst, damit sich keine Keime ansammeln können.

Grünes Licht geben wir hingegen für Diffuser als Luftbefeuchter ohne ätherisches Öl: Der leichte Wassernebel kann die Luftfeuchte erhöhen und stellt somit eine Wohltat für die Atemwege darstellen – was besonders bei trockener Heizungsluft im Winter bitter nötig ist!

Weiterlesen: 

Kategorien: