Hot Summer: Sex-Tipps für den Urlaub

turn up the heat
(1/24) Thinkstock

Turn up the heat

Das günstigste und einfachste Aphrodisiakum, das Sie im Sommerurlaub bekommen können? Hitze! Experten vermuten, dass wir bei steigenden Temperaturen zum einen deswegen mehr Lust auf Sex haben als sonst, weil wir mehr leicht bekleidete Menschen als sonst sehen und so visuell öfter stimuliert werden. Eine andere Erklärung: Wir assoziieren Wärme mit Intimität. Dritte Theorie: Stoffe, die in Schweißperlen enthalten sind, sogenannte Pheromone, spielen bei der Chemie der Anziehung eine Rolle. Also, keine Angst vor Schweiß, der macht sexy!

einchecken zum abheben
(2/24) Thinkstock

Einchecken zum Abheben

Die „Erotic Suite“ im „The Palms“ in Las Vegas ist ein absoluter Männertraum: Hier können Sie ihm an der Polestange in der „Show Shower“ mit Discobeleuchtung eine kleine Privatvorführung geben oder sich gemeinsam auf dem rotierenden Bett vergnügen. www.palms.com Zu zweit auf einer einsamen Insel? Auch dieser erotische Traum kann wahr werden! Und zwar auf Krakal Island im indonesischen Karimunjawa-Archipel. Ausgerüstet mit Picknickkorb, Petroleumlampen und Kerzen sorgt ein Butler für das leibliche Wohlbefinden. Auf Wunsch verlässt auch er das kleine Eiland, sodass Sie ganz für sich allein sind, Kontakt wird via Handy gehalten (erste Nacht ab 480 Euro, jede Folgenacht ab 380 Euro über www.artoftravel.de).

ueber den wolken
(3/24) Thinkstock

Über den Wolken

Falls Sie gerade in England sind, können Sie auch noch diesen Punkt von der erotischen To-do-Liste abhaken: Sex im Flugzeug. Wenn es Ihnen bislang zu kompliziert und unbequem erschien, in einer Airbus-Toilette die Mitgliedschaft im Mile High Club zu erwerben, dann chartern Sie doch einfach die zweimotorige Piper Aztec für eine ganz private Session. Ab 750 Euro bringt ein Pilot Sie vom Flughafen in Gloucestershire mit Ihrem Liebsten in die Lüfte, wo Sie dann eine knappe Stunde Zeit haben, zu einem echten Höhepunkt zu kommen. www.milehighflights.co.uk

einchecken zum abheben
(4/24) Thinkstock

Einchecken zum Abheben

Im „Play Room“ im Hotel „Pelirocco“ im englischen Brighton können Sie unter der „Regenwald-Dusche“ stehen, auf dem riesigen runden Bett toben oder an der Pole-Stange eine heiße Nummer vorführen (Unterricht kann man vorher auch über das Hotel buchen). www.hotelpeliroc co.co.uk Das „Adam & Eve“ in der Türkei wird oft als das „sexieste Hotel der Welt“ beschrieben. Die modernen, stylischen Räume verfügen über Jacuzzis, Dampfbäder, Lichtsysteme und verspiegelte Wände. Falls Sie allein kommen, finden Sie an der längsten Bar der Welt (175m) bestimmt noch einen heißen Begleiter für die Nacht! www.adamevehotels.com

schlafzimmer detox
(5/24) Thinkstock

Schlafzimmer-Detox

Sie haben noch ein paar Urlaubstage übrig? Dann reservieren Sie die für ein Make-over Ihres Schlafzimmers. Machen Sie es wie Douglas Brown, Autor von „100 Tage Sex. Wie ein Ehepaar sein Liebesleben wieder in Schwung brachte“ (Heyne), und seine Frau Annie: Sie haben ihr Schlafzimmer in eine „Sexhöhle“ verwandelt und (durch viele andere Experimente) ihr Liebesleben wieder gehörig in Schwung gebracht. Was das bedeutet? Hier spielt ab sofort die Lust die Hauptrolle, alle Gegenstände, die den Alltag hereinholen (etwa Smartphone, Familienfotos, die abgelegte Krawatte – es sei denn, Sie wollen damit „Shades of Grey“ nachspielen) sind verboten. Stattdessen kreieren Sie mit Licht, Stoffen und noch mehr Kissen eine sinnliche Atmosphäre, in der Sie auch dann Zeit für Liebesabenteuer finden, wenn der Urlaub lange vorbei ist.

ueberraschungspaeckchen
(6/24) PR

Überraschungspäckchen

Bestimmt haben Sie schon von den Glossybox-Beauty-Überraschungspaketen gehört. Dieses Prinzip funktioniert jetzt auch für Erotika: Auf www.dejamor.com können Sie ein Abo für monatliche Überraschungen bestellen, die Ihnen diskret nach Hause geliefert werden. Es gibt jeweils eine Box für Sie und eine für ihn, in denen Ideen für Rollenspiele und erotische Accessoires enthalten sind. Die www.boinkbox.co.uk gibt es bislang nur in Großbritannien, die Päckchen sollen aber auch bald nach Deutschland kommen. Bleiben Sie dran!

strandlektuere
(7/24) PR

Strandlektüre

Falls Sie Ihre Erotikgeschichten lieber für sich alleine lesen, haben wir hier vier Lektüre-Empfehlungen für Sie: 1 „Grenzenlose Lust – Erotische Geschichten vom Reisen“ von Aveleen Avide „Grenzenlose Lust – Erotische Geschichten vom Reisen“ von Aveleen Avide (rororo, um 9 Euro) bestellen auf Amazon.de >> 2 „Sex und Sonne“ von Sandra Sonne „Sex und Sonne“ von Sandra Sonne (Explizit, um 10 Euro) bestellen auf Amazon.de >> 3 „London Road – Geheime Leidenschaft“ von Samantha Young „London Road – Geheime Leidenschaft“ von Samantha Young (Ullstein, um 9 Euro) bestellen auf Amazon.de >> 4 „Crossfire“ von Sylvia Day „Crossfire“ von Sylvia Day (Band 1–3, Heyne, je um 10 Euro) bestellen auf Amazon.de >>

timing ist alles
(8/24) Thinkstock

Timing ist alles

 Im Urlaub wollen wir eigentlich nicht in den Terminkalender schauen – tun Sie es trotzdem! Laut einer Studie im „Journal of Sexual Medicine“ ist nämlich um den 14. Zyklustag (vom ersten Tag der Periode an gerechnet) die Klitoris um etwa 20 Prozent größer als normal – ein irrer Lustboost! Grund dafür ist ein erhöhtes Östrogenlevel, das für eine bessere Durchblutung der Vagina sorgt und bewirkt, dass wir leichter erregt werden.

to do liste
(9/24) Thinkstock

To-Do-Liste

Laut einer Durex-Umfrage steht der Eiffelturm in Paris ganz oben auf der Liste von Orten, an denen Urlauber gerne Sex haben würden – wenn sie dabei nicht erwischt werden. Schreiben Sie doch mal Ihre eigenen Top-Ten- Erotik-Orte zusammen – und kommen Sie ihnen dann so nah wie möglich. Ein Hotelzimmer in Paris zählt zum Beispiel auch. Heißer Tipp: Das „Hotel Amour“ in Pigalle, früher ein Bordell, heute ein stilvoll verruchtes Hotel mit erotischen Bildern auf den Zimmern und im Treppenhaus. www.hotelamourparis.fr

urlaubsvideo
(10/24) Thinkstock

Urlaubsvideo

Dia-Abende sind oldschool? Nicht, wenn Sie nach dem Urlaub Ihrem Liebsten noch einmal den heißen Film zeigen, den Sie miteinander gedreht haben! Denn das könnte für doppelten Genuss sorgen. Und Sie liegen damit voll im Trend: Laut einer Umfrage haben bereits 49 Prozent aller Paare die Kamera ausgepackt, als es zur Sache ging. Die Clips müssen ja nicht auf Youporn landen, sondern sind nur für Ihre persönliche Cinemathek gedacht. Kleine Anregung für scharfe Szenen: Die beiden Hollywoodfilme „Savages“ oder „Freunde mit gewissen Vorzügen“.

schoenheitsschlaf
(11/24) Thinkstock

Schönheitsschlaf

Sie müssen nicht ins Spa, um jünger auszusehen – haben Sie lieber Sex! Denn laut einer Studie der Duke University fühlen sich Menschen, die 200 Orgasmen im Jahr erleben, um bis zu sechs Jahre jünger – und sehen auch so aus! Der Urlaub wäre doch eine gute Gelegenheit, an Ihrer Sex-Bilanz 2013 zu arbeiten!

verfuehrung
(12/24) PR

Verführung 2.0

Sie würden Ihrem Schwarm gern ein eindeutig zweideutiges Bild von sich schicken, um ihm zu zeigen, was ihn heute Abend alles unter Ihrem Pareo erwartet? Aber gern! Das ist jetzt dank der „Snapchat“-App kein Sicherheitsrisiko mehr für Sie. Das kleine Programm fürs Smartphone sorgt nämlich dafür, dass Ihr sexy Foto nach einer von Ihnen eingestellten Zeit (sagen wir 20 Sekunden) wieder gelöscht wird. So bekommt er einen antörnenden Eindruck, was ihn erwartet, aber nichts, was er später stolz seinen Kumpels zeigen würde.

take away toys
(13/24) PR

Take-away Toys

Beim Stichwort „Japan“ denken Sie zuerst an Sushi, richtig? Wenn Sie dies hier zu Ende gelesen haben, bestimmt nicht mehr! Im Shibuya-Viertel in Tokio hat nämlich im vergangenen Jahr die erste „Masturbation Bar“ für Frauen eröffnet. Der Laden will mit dem Tabu brechen, dass Solo-Sex nichts für Frauen ist. Keine Angst, dort wird nicht öffentlich masturbiert – aber es gibt jede Menge Infos und Sie können neue Sextoys kaufen. www.facebook.com/love joule Dort gibt es unter anderem den stylischen „Lelo Alia“-Auflegevibrator (in Deutschland z.B. über www.femmefatal.de, um 89 Euro).

abend unterhaltung
(14/24) Thinkstock

Abend-Unterhaltung

Sie planen einen Roadtrip durch die USA? Dann gleichen Sie doch Ihre Route mit den Terminen auf www.nakedgirlsreading.com ab. Der Name ist Programm: In vielen US-Städten (und auch in London) halten Frauen erotische Lesungen, bei denen sie völlig nackt sind. Wetten, dass diese Art von kulturellem Entertainment auch Ihrem Schatz gefällt? Aber gegessen wird zu Hause! Falls Sie selbst (erotische) literarische Ambitionen haben: Bis zum 1. September können Sie übrigens auch noch eigene erotische Kurzgeschichten (auf Englisch) einreichen, um sich für den jährlichen „Naked Girls Reading Literary Prize“ zu bewerben.

souvenirs d amour
(15/24) Thinkstock

Souvenirs d’amour

Wenn Sie den Urlaub verlängern wollen – schicken Sie sich doch selbst mit der Post einen Urlaubsgruß voraus! Wählen Sie eine schöne Postkarte aus und schreiben Sie sich dann eine Erinnerung, welche sinnlichen Vorsätze Sie in den nächsten Wochen zu Hause verwirklichen wollen. Zum Beispiel: „Mein Süßer und ich gehen ab sofort mindestens einmal im Monat zusammen in die Sauna“, „Wer den Einkauf macht, wird mit einer Ganzkörpermassage verwöhnt“ oder: „Ich will wieder so einen… wie in der Karibik von dir bekommen.“

eine heisse nummer
(16/24) Thinkstock

Eine heiße Nummer

Die 69 war gestern, testen Sie doch einmal die 77, eine Variante der Löffelchen-Stellung – nur viel schärfer! So geht’s: Er dringt von hinten in Sie ein, dann schlingen Sie Ihre Beine um sein oberes Bein, um ihn ganz nah an sich heranzuziehen. Dann strecken beide ihre Beine gerade, sodass sie miteinander verhakt sind, die Zehen angezogen. Bleiben Sie nah beieinander, während beide den Oberkörper leicht nach vorne beugen und die Beine im 45-Grad-Winkel von sich wegstrecken. Wenn Sie beide nach links ausgerichtet sind, sehen Sie jetzt aus wie eine 77. Durch dieses Manöver verändert sich der Penetrationswinkel und er hat direkteren Zugang zur vorderen Vaginalwand, wo Ihr G-Punkt sitzt.

po position
(17/24) Thinkstock

Po-Position

Ein Sextoy, das Sie gratis in jedem Hotelzimmer finden, sollten Sie dieses Jahr unbedingt zum Einsatz bringen: das Kissen. Schieben Sie es unter Ihren Po in der Missionarsstellung, damit Ihr Lover noch tiefer in Sie eindringen kann, oder unter Ihren Bauch, wenn er Sie von hinten nimmt. Zusätzlicher Effekt: Jedes Mal, wenn Sie sich ab jetzt schlafen legen, werden Sie beim Anblick Ihres Kissens bestimmt anregende Gedanken bekommen. Genießen Sie sie!

einchecken zum abheben
(18/24) Thinkstock

Einchecken zum Abheben

Wer in diesen Hotels bucht, erlebt garantiert unvergesslich erotische Stunden: Im Berliner Designhotel „Q“ erhält man mit dem „Like Lovers Do“-Package zwei „schlaflose Nächte“ mit Champagner-Frühstück im Bett, Candle-Light-Dinner mit anschließendem Rosenbad und erotischen Accessoires auf dem Zimmer (um 259 Euro pro Person). Oder doch lieber das Programm „Sex on the Beach“? Da steht Ihnen zusätzlich noch der gesamte Spa-Bereich inklusive Sandraum, Saunen und Massage-Zimmer ab 22”‰h für die ganze Nacht zur freien und alleinigen (!) Verfügung. Über den Beamer im Sandraum können Sie drei Wunsch-DVDs ansehen, dazu gibt es eine Flasche Champagner. Auf die Liebe! (um 325”‰Euro pro Person) www.loock-hotels.com/q-hotel-berlin/

rot oder schwarz
(19/24) Thinkstock

Rot oder Schwarz!

Wenn Sie Lust auf ein Spielchen haben, fragen Sie Ihren Liebsten nach einer erotischen Fantasie, die er gerne einmal ausprobieren würde. Sie darf ruhig etwas gewagter sein, sollte aber in dem Bereich sein, den auch Sie sich vorstellen könnten. Sie selbst stellen auch eine Idee vor, bei der Ihr Partner zustimmt. Dann entführen Sie Ihren Süßen in das nächstgelegene Kasino und wetten darum, wessen Idee (zuerst) in die Tat umgesetzt wird. Rot oder Schwarz – rien ne va plus!

tea se time in london
(20/24) Thinkstock

Tea(se) Time in London

Im Urlaub sollte man sich unbedingt mit den Sitten und Gebräuchen vor Ort vertraut machen. Da bietet sich, wenn Sie in London sind, eine typisch englische Tea Time an. Aber diese hier hat das gewisse Extra: Bei „Time For Tea(se)“ im Volupté-Theater bekommen Sie eine stilvolle Burlesque-Show zu sehen, während Sie Tee trinken und delikate Sandwiches, warme Scones und hausgemachte Kuchen naschen. www.timefortease.co.uk

geheimagenten
(21/24) PR

Geheimagenten

Diese Mini-Vibratoren tarnen sich perfekt und nehmen im Koffer nicht viel Platz weg: Der „Touché Elegant High Class Lipstick“ sieht aus wie ein Lippenstift, macht aber nicht Ihren Mund hübsch, sondern Ihre Klitoris glücklich (um 20 Euro über www.amazon.de). Der „Cupcake Vibrator“ von Shiri Zinn (www.shirizinn.com, um 36 Euro plus Versand) sieht aus wie ein harmloses Mitbringsel aus Silikon, steht Ihnen aber auf Knopfdruck zur Verfügung. Der „Jimmy Jane Hello Touch“ ähnelt einem MP3-Player, ist aber ein kleines Sextoy für Sie und ihn: Dabei werden einfach zwei Vibrations-Pads auf die Finger gestülpt, mit denen Sie auf diese Weise jede Menge angenehmes Prickeln bei Ihrem Liebsten – oder sich selbst! – erzeugen können. Extratipp: Wenn Sie die Schlaufe nicht an der Spitze, sondern in der Mitte Ihres Fingers aufziehen, bereiten Sie ihm beim Handjob ein ganz besonderes Vergnügen (z.”‰B. über www.amorelie.de, um 48 Euro plus Versand).

suesse traeume suesses aufstehen
(22/24) PR

Süße Träume – süßes Aufstehen

Endlich ausschlafen! Im Urlaub brauchen wir ja zum Glück keinen Wecker. Allerdings holt Sie diese Variante ganz besonders schön aus dem Reich der Träume: Der Lovehoney „Wake-Up Vibe“ (z.B. über www.beate-uhse.com, um 42 Euro) ist ein cleverer Designer-Vibrator, den man in der Nacht unter dem Slip trägt, um zu einer eingestellten Zeit durch sanfte Vibrationen im Bereich der Klitoris aufgeweckt zu werden. Da fängt der Tag doch gleich gut an!

trocken macht scharf
(23/24) Thinkstock

Trocken macht scharf

Sex on the Beach – der Cocktail! – ist lecker, keine Frage. Seien Sie trotzdem zurückhaltend in Sachen Alkohol, wenn Sie sich auf eine sinnliche Nacht freuen wollen. In einer Umfrage unter 500 Männern gaben nämlich satte 82 Prozent an, lieber nüchtern als angeheitert zur Sache zu kommen. Wie schön – er will also mit allen Sinnen miterleben, was Sie heute Nacht mit ihm anstellen!

lust grooves
(24/24) Thinkstock

Lust-Grooves

Die Musik macht’s! 40 Prozent aller Frauen finden Musik beim Sex noch anheizender als Berührungen. Vergessen Sie beim Kofferpacken also nicht, vor der Abreise eine Playlist für heiße Nächte zu erstellen. Kaufen Sie online die Songs, die Sie in Stimmung bringen, oder laden Sie sie von Plattformen wie Spotify herunter. Ein paar Songs, die Ihnen nicht nur in, sondern auch zwischen die Beine gehen, haben wir für Sie ausgewählt: Natty Bedroom Eyes, Rihanna SM, Robin Thicke Blurred Lines, The Bellamy Brothers If I Said You Had A Beautiful Body, Nichole Scherzinger Wet, Justin Timberlake (feat. Timbaland) Sexy Back, Snow Patrol Crack The Shutters