Beziehung

Trennung trotz Liebe: Diese 7 Gründe sprechen für ein Beziehungsende

Obwohl du deine*n Partner*in liebst, denkst du über eine Trennung nach - was sollst du tun? Die Beziehung retten oder lieber trennen?

Trennung trotz Liebe
Foto: Ghislain & Marie David de Lossy/gettyimages

Die Beziehung zu beenden, obwohl die Liebe noch da ist? Das erscheint zunächst absurd, macht in manchen Fällen aber Sinn, denn dass eine gute und erfüllte Beziehung weit mehr ist als "nur" gegenseitige Liebe, muss oft schmerzhaft erlernt werden. Welche Gründe sind ausschlaggebend für eine Trennung, trotz Liebe?

Erfahrungsbericht lesen: Trennung trotz Liebe?

Beziehung beenden trotz Liebe: Diese Gründe sprechen für eine Trennung!

1. Eure Probleme sind unlösbar: Klar, in jeder Beziehung gibt es Probleme...doch wenn du das Gefühl hast, für eure Probleme gibt es keine Lösung, solltest du über eine Trennung nachdenken. Die Konflikte können schon seit Jahren bestehen und ihr habt sie immer ignoriert, da die gegenseitige Liebe ja schließlich trotzdem da ist. Das könnte zum Beispiel eine unterschiedliche Vorstellung von der Zukunft sein. Das Problem wird mit der Zeit immer komplizierter und schwerwiegender und steht immer zwischen euch. Wenn es dich so mit nimmt, dass du emotional darunter leidest, wäre es vielleicht besser getrennte Wege zu gehen.

2. Eure Streitereien haben immer das gleiche Thema: Oft sind es kleine, unwichtige Dinge, wie zum Beispiel ein liegen gelassenes Paar Socken. Aber egal wie harmlos die Themen sind, oft sorgt die Häufigkeit von ihnen dafür, dass du deine Beziehung hinterfragst. Meist steckt hinter diesen "Kleinigkeiten" auch eigentlich ein anderes Thema, welches sich so entlädt - definitiv auch ein Kommunikationsproblem!

3. Ihr lebt nur noch nebeneinander her, eure Beziehung ist zur alltäglichen Routine geworden und du fragst dich "Ist es Liebe oder ist es nur noch die Gewohnheit?". Diese Frage solltest du unbedingt für dich beantworten.

Lies hier: Beziehung retten mit der 2-2-2-Regel. Oder: Die Engelskreis-Methode

4. Es gibt kein Vertrauen: Vertrauen ist sicherlich die Basis für eine feste Beziehung - ist das Vertrauensverhältnis zwischen den beiden Partner gestört, etwa durch Betrug, stehen die Chancen schlecht, dass das Vertrauen einfach so wieder aufgebaut werden kann. Auch wenn also noch Liebe im Spiel sein sollte, ist Trennung für viele oft die einzige Lösung.

5. Trotz Liebe, tut er/sie dir nicht gut: Den Begriff "toxische Beziehung" hast du sicherlich schon mal gehört, willst aber nicht wahr haben, dass dein*e Partner*in emotionales Gift für dich ist und dir Energie raubt - egal, wie sehr du sie/ihn liebst. Du wirst jedoch bald merken, dass es mehr bedarf, als bloß Liebe. Wenn du glücklich und unbeschwert sein willst, wirst du eine Trennung in Betracht ziehen müssen.

6. Du liebst noch eine andere Person: Schwierige Situation. Du liebst deine*n Partner*in, bist aber gleichzeitig noch in eine andere Person verliebt - ja, das kommt vor! Eine offene Beziehung oder sogar eine polyamoröse Beziehung kommt jedoch nicht in Betracht...dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als dich zu entscheiden: Wer macht dich glücklich? Was willst du? Diese Situation verursacht eine Menge Herzschmerz und wird dein*n aktuelle*n Partner*in verletzten, also solltest du nichts überstürzen. Ist die Sache mit der anderen Person vielleicht nur ein Crush und keine Liebe?

7. Du hängst noch in der Vergangenheit: Es ist schwer, sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren, und den Bedürfnissen des Gegenübers gerecht zu werden, wenn man damit beschäftigt ist, in der Vergangenheit zu leben. Deine ungeteilte emotionale und körperliche Präsenz ist wichtig, damit eine Beziehung funktionieren kann und sich dein*e Partner*in gewertschätzt fühlt. Wenn du die Vergangenheit, z.B. eine vergangene Beziehung oder ein bestimmtes Trauma, noch nicht überwunden hast, ist das keine gesunde Basis für deine Beziehung.

Das sind die häufigsten Gründe für eine Trennung: Sieh dir das Video an!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.