Schöne Nägel!Nagelbettentzündungen: Ursache, Symptome und Hausmittel

Was ist eine Nagelbettentzündung? Welche Symptome kennzeichnen eine solche Entzündung und gibt es Hausmittel, die helfen, oder muss man immer zur Chemiekeule greifen? Wir klären auf.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Wie entsteht eine Nagelbettentzündung?
  2. Die Symptome einer Nagelbettentzündung
  3. Diese Hausmittel helfen bei einer beginnenden Entzündung
  4. Wann solltest du zum Arzt gehen?

Bei einer Nagelbettentzündung rötet sich das Nagelbett, die entzündete Stelle schwillt an und es kann zur Eiterbildung kommen. Gibt es noch andere Symptome einer Nagelbettentzündung? Wie kommt es zu einer Nagelbettentzündung? Und gibt es Hausmittel, die helfen? Alles, was du über eine Nagelbettentzündung wissen musst, erfährst du bei uns.

Nagelhautpflege: Wie du deine Nagelhaut schön pflegen kannst und warum du sie niemals schneiden solltest

 

Wie entsteht eine Nagelbettentzündung?

Eine Nagelbettentzündung wird auch Onychie genannt. Zudem unterscheidet man mehrere Formen.

Doch egal, welche Variante bei dir zutrifft, sie können auf die gleiche Art und Weise entstehen. Die Ursache sind Pilze oder Bakterien, die über kleine Wunden eindringen können. Das z.B. passieren durch …

  • Schnittwunden
  • Falsche Nagelpflege
  • Aggressive Chemikalien  

Teebaumöl: 19 überraschende Anwendungsmöglichkeiten

 

Die Symptome einer Nagelbettentzündung

Sobald du die ersten Symptome einer Nagelbettentzündung entdeckst, solltest du sie behandeln. Mögliche Symptome einer Nagelbettentzündung: 

  • Das Nagelbett rötet sich.
  • eine Schwellung
  • Die infizierte Stelle wird warm.
  • Ein klopfendes Schmerzgefühl
  • Eiter

Verschlimmert sich der Zustand und wird die Nagelbettentzündung nicht behandelt, kann sich diese Entzündung massiv verschlimmern. Das umliegende Gewebe, Knochen und Sehnen können infiziert werden und sogar eine Knochenentzündung auslösen.

Hautkrebs: Symptome frühzeitig erkennen

 

Diese Hausmittel helfen bei einer beginnenden Entzündung

Zumindest wenn die Nagelbettentzündung erst beginnt, kann man sie mit ein paar Hausmittel bekämpfen. Zweimal täglich für 20 Minuten baden in ...

  • Kamille
  • Arnika
  • Wirsing

Wundheilung beschleunigen: Das kannst du tun

Keine Hausmittel, aber naturbelassener sind Substanzen mit:

  • Zwiebelextrakt
  • Meerrettich
  • Teebaumöl
 

Wann solltest du zum Arzt gehen?

Wenn du nicht an einer Durchblutungsstörung, Diabetes oder einer anderen chronischen Krankheit leidest, musst du nicht direkt zum Arzt. Anders sieht es aus, wenn du die folgenden Beschwerden hast:

  • Die erste Behandlung schlägt nicht an.
  • Beschwerden nehmen zu
  • Die Rötung breitet sich weiter aus.
  • Schwellung oder Überwärmung an der infizierten Stelle
  • Schmerzen nehmen zu
  • Die infizierte Stelle nässt oder eitert.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: