Adieu, Rasierer!

Warmwachs für Gesicht und Körper: Tipps zur gründlichen Haarentfernung

Unschöne Pickelchen und kleine Schnittwunden nach der Rasur? Wir zeigen dir Tipps und Tricks, wie du Hautirritationen bei der Haarentfernung vermeidest und welche Beauty-Produkte mit Warmwachs am besten dafür geeignet sind.

Warmwachs für die Haarentfernung
Warmwachs ist bei der Haarentfernung eine Alternative zum Rasierer. Foto: iStock/Yulia Panova

Das tägliche Rasieren verursacht nicht nur schmerzhafte Hautirritationen, man hat auch mit lästigen Stoppeln und eingewachsenen Haaren zu kämpfen. Doch keine Sorge, wir haben die Lösung für deine Probleme: Sie lautet Warmwachs.

Warmwachs im Check: Unser Favorit

Es gibt unzählige Hersteller von Warmwachs Produkten auf dem Markt, da stellt sich doch die Frage: Bei wem stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis? Wir haben uns verschiedene Produkte angeschaut und dabei einen wahren Allrounder für die gründliche Enthaarung gefunden: Das Warmwachs-Set von Veet ist nicht nur einfach in der Anwendung, in seinem Zubehör sind neben einem Wachswärmer auch sechs Wachsscheiben sowie ein Spatel zum Auftragen enthalten. Und das Beste daran: Das Set ist für kleines Geld erhältlich.

Was ist Warmwachs?

Bei Warmwachs (auch Heiß- oder Hartwachs genannt) handelt es sich um eine spezielle Wachsmischung, die für die Haarentfernung verwendet wird. Sie wird vielfältig eingesetzt:

  • Im Gesicht (v. a. für die Augenbrauen und das Damenbärtchen)

  • An den Beinen

  • In den Achselhöhlen

  • Für das Bikini-Waxing

  • Auf dem Rücken

  • Auf dem Bauch

Haarentfernung mit Warmwachs – die besten Produkte fürs Waxing

Wachs-Produkte im Vergleich: Wir stellen euch die besten Alternativen zum Rasierer vor. Denn neben unserem Beauty-Favoriten, dem Veet Wachs-Set, haben wir noch weitere tolle Produkte gefunden, die euch dabei helfen, unerwünschte Haare zuverlässig und langfristig zu entfernen.

Warmwachs mit Streifen

Egal, ob du für die Enthaarung Wachs oder Zuckerpaste verwendest, mit den Vliesstreifen von 1ELEMENT gehören selbst eingewachsene Härchen der Vergangenheit an. Die Vliesstreifen sind einfach in der Anwendung und können beliebig zugeschnitten werden. Sie eignen sich daher perfekt für das Wachsen von Augenbrauen oder um Haare im Gesicht zu entfernen.

Das Produkt im Überblick:

  • Vliesstreifen

  • Material: Vlies

  • Umfang: 150 Stück

  • Besonderheiten: Auch im Set erhältlich

Azulen Warmwachs

Für sensible Hauttypen ist das Hartwachs mit Azulen von DERMAWAX-STORE  die ideale Lösung, da es besonders hautfreundlich und mit pflegenden Inhaltsstoffen angereichert ist. Für die Anwendung wird kein Zubehör benötigt, um Haare vom Körper zu entfernen, da sich das Wachs ohne Hilfsmittel leicht abziehen lässt.

Das Produkt im Überblick:

  • Azulen Wachsperlen

  • Material: Wachs

  • Umfang: 1 kg

  • Besonderheiten: Für empfindliche Hauttypen geeignet

Zuckerpaste: Warmwachs ohne Streifen

Da Waxing etwas Übung braucht, ist diese Methode der Haarentfernung am Körper nicht immer für Anfänger geeignet. Dafür bietet sich zum Einstieg das Sugaring mit der Zuckerpaste von HairExPil umso mehr an. Die Anwendung ist kinderleicht und man kommt ohne weiteres Zubehör aus. Die Zuckerpaste besteht zu 100 % aus natürlichen Zutaten und dient als Pflege für die Haut.

Das Produkt im Überblick:

  • Sugaring Zuckerpaste

  • Material: Sucrose

  • Umfang: 400 g

  • Besonderheiten: Anfängerfreundlich

Wachs-Roll-on

Wenn du nicht viel Platz im Badezimmer hast, ist das elektrische Warmwachsgerät mit Roll-on-System von Veet genau die richtige Wahl! Der Wachs-Roll-on ist platzsparend und mit einer 3-in-1-Funktion ausgestattet, da in dem Beauty-Set auch das Zubehör enthalten ist, das du für ein Waxing benötigst.

Das Produkt im Überblick:

  • Wachswärmer mit einsetzbaren Wachspatronen und Vliesstreifen

  • Material: Wachs

  • Umfang: 50 ml

  • Besonderheiten: Kompakt, günstig

Wachs-Erwärmer

Das Waxing-Set von Tress Wellness beinhaltet nicht nur einen Wachswärmer, im Set inkludiert sind auch verschiedene Wachs-Sorten sowie eine Vor- und Nachbehandlungs-Lotion. Denn auch die Pflege der Haut darf beim Waxing nicht zu kurz kommen.

Das Produkt im Überblick:

  • Waxing-Set

  • Material: Wachs

  • Umfang: 1,72 kg

  • Besonderheiten: Waxing für zu Hause

Mehr Themen zur Körperpflege

Um dir und deinem Körper etwas Gutes zu tun, haben wir hier eine Themensammlung für die wohltuende Körperpflege:

schwefelseife | Rückenmassagegerät | wolf gelaufen | cellulite massage | dehnungsstreifen creme | lymphdrainage zu hause

Anwendung von Warmwachs für Gesicht und Körper

Schritt 1: Erhitzen des Wachses

Schalte den Wachswärmer ein und erhitze darin die Wachsperlen. Sobald das Hartwachs flüssig geworden ist, kann es auf die Haut aufgetragen werden.

Schritt 2: Hautreinigung

Während sich das Wachs erwärmt, kannst du die Haut mit einem pflegenden Peeling von abgestorbenen Hautschüppchen befreien und sie so gleichzeitig reinigen.

Schritt 3: Auftragen

Wenn das Warmwachs eine honigartige Konsistenz hat, wird es mithilfe eines Holzspatels auf die gewünschte Stelle in Haarwuchsrichtung auftragen. Bei der Anwendung darauf achten, dass das Wachs nicht zu heiß wird!

Schritt 4: Enthaarung

Nachdem das Wachs aufgetragen wurde, legst du einen Vliesstreifen darüber und streicht ihn glatt. Wenn das Heißwachs sich wieder erhärtet, wird das Vlies mit einer ruckartigen Bewegung abgezogen. Bei der Enthaarung solltest du darauf achten, dass die Haut mit den Fingern gespannt

Vorteile von Warmwachs

  • Waxing sorgt für eine seidenweiche Haut.

  • Es ist vielseitig an zahlreichen Körperstellen anwendbar.

  • Das Wachs hinterlässt die Haut für bis zu 4 Wochen glatt und stoppelfrei.

  • Es sorgt dafür, dass die Haare weniger stoppelig nachwachsen.

  • Gleichzeitig dient es als Pflege für die Haut.

  • Gute Alternative zu herkömmlichen Rasierern

  • Im Set ist es zudem kostengünstiger als Einzel-Produkte.

Nachteile von Warmwachs

  • Waxing kann zu Hautirritationen führen.

  • Es ist nicht für empfindliche Haut geeignet.

  • Die Verwendung kann schmerzhaft sein.

  • Der Vorgang nimmt Zeit und Übung in Anspruch.

  • Im Kosmetik-Studio ist Waxing teurer als eine Eigenbehandlung zu Hause.

Wie bekommt man Warmwachs von der Haut?

Sollten nach der Beauty-Behandlung noch Rückstände des Wachses auf der Haut zurückbleiben, gibt es einen einfachen Trick, um diese zu entfernen:

Tränke einen Wattebausch in Öl (z. B. Baby- oder Kokosnussöl) und drücke ihn dann für etwa eine halbe Minute auf das Wachs. Das Wachs wird sich mit dem Öl vollsaugen, sodass es schnell abgerubbelt werden kann. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis das Wachs sich vollständig von der Haut abgelöst hat.

Was ist besser: Warmwachs, Kaltwachs oder Rasieren?

Welche Variante die beste ist, hängt ganz vom jeweiligen Hauttyp ab. Wie schon erwähnt, sollten Frauen mit empfindlichem Hauttyp lieber die Finger vom Waxing lassen und auf den guten, alten Rasierer zurückgreifen.

Für normale Haut ist das Waxing allerdings bestens geeignet und liefert präzise Ergebnisse. Und wenn es einmal schnell gehen muss, sind Kaltwachsstreifen die beste Wahl, da hierfür kein Hartwachs erwärmt werden muss. Die Haarentfernung mit Kaltwachs ist kostengünstig und du kannst sie ebenfalls allein zu Hause durchführen.

Tipps für Warmwachs

Bei dem Gebrauch von Heißwachs gibt es einige Dinge, die es zu beachten gilt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen:

Vor der Behandlung

  • Die Haut sollte vor der Behandlung gereinigt werden.

  • Durch Peelings werden Talg und abgestorbene Hautschuppen entfernt.

  • Damit das Wachs haften bleibt, müssen die Haare ungefähr 5-7 Millimeter lang sein.

Nach der Behandlung:

  • Warmwachs-Rückstände mit Öl entfernen.

  • Die Haut mit lauwarmem Wasser reinigen und nicht mit dem Handtuch trocknen.

  • Pflegelotionen oder auch Aloe-Vera-Gels versorgen die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und machen sie geschmeidig.