Frei AtmenInhalieren mit Salz: Gegen die Erkältung mit der Kochsalzlösung

Inhalieren mit Salz kann befreien, denn sind die Nasennebenhöhlen mal so richtig zu, fühlt sich alles schrecklich an. Wie du die Kochsalzlösung richtig inhalierst und was genau dabei passiert, verraten wir dir.

Inhalt
  1. Kochsalzlösung inhalieren: Wenn alles zu ist
  2. Inhalieren mit Salz: Auch mit Inhalator möglich
  3. Kochsalzlösung inhalieren: Darauf solltest du achten
  4. Inhalieren mit Salz: Zutaten und Utensilien zur Erkältungsbekämpfung

Bist du so richtig fies erkältet und dir geht es einfach mies? Da kann eine Inhalation mit Salz helfen, denn die löst den Schleim effektiv. Wie es auf jeden Fall klappt, erfährst du hier.

Kalte Lungenentzündung: Symptome, Dauer und Therapie

 

Kochsalzlösung inhalieren: Wenn alles zu ist

Ist wieder mal alles zu und du liegst krank im Bett? Dann erstmal gute Besserung – aber was kannst du dagegen nur tun? Um zumindest wieder schnell gesund zu werden, hilft das Inhalieren mit Salz. Es löst den Schleim und befreit deine Atemwege, damit du endlich wieder gut Luft und eine freie Nase bekommst.

Dafür brauchst du zum Glück auch keine besonderen Zutaten. Im Regelfall hast du alle relevanten Zutaten schon bei dir daheim. Du musst also nur noch ein bisschen Wasser erhitzen, Salz reinmachen und los geht’s. Die genauen Mengen findest du in der Anleitung.

Tipps gegen entzündete Stimmlippen, Räusperzwang und Heiserkeit

 

Inhalieren mit Salz: Auch mit Inhalator möglich

Alternativ kannst du dir die physiologische Kochsalzlösung auch in der Apotheke besorgen. Diese ist wie die selbst hergestellt 0,9-prozentig, also mit 9 Gramm Salz auf einen Liter Wasser..

Falls du möchtest, dass das Salz noch tiefer in deine Atemwege eindringen kann, kannst du statt der hier beschriebenen Inhalationsmethode alternativ einen Inhalator benutzen. Dieser zerstäubt die Lösung in kleine Tröpfchen, damit der Salznebel weiter vordringen und noch stärker wirken kann.

Tigerbalsam-Anwendung: Dafür kannst du die Salbe benutzen

 

Kochsalzlösung inhalieren: Darauf solltest du achten

Da du beim Inhalieren von Salz mit heißem Wasser hantierst, solltest du vorsichtig sein. Dein Gesicht muss mindestens fünf bis zehn Zentimeter vom Wasser entfernt sein beim Inhalieren, da du dich sonst verbrühen könntest.

Zudem solltest du deine Augen unbedingt geschlossen halten. Um zu entspannen, kannst du zum Beispiel ein wenig beruhigende Musik hören. Das hilft dir, langsam und nicht zu tief zu atmen. Das ist wichtig, da du durch zu schnelles Atmen eine Verkrampfung bekommen könntest.

Normalerweise ist das Inhalieren einer Kochsalzlösung kein Problem und in den allermeisten Fällen treten auch keine Komplikationen auf. Sollte dir dennoch komisch werden, musst du die Inhalation abbrechen und deine Ärztin kontaktieren.

Die besten natürlichen Schleimlöser für den Hals

 

Inhalieren mit Salz: Zutaten und Utensilien zur Erkältungsbekämpfung

Diese Zutaten brauchst zu zum Inhalieren mit Salz:

  • ca. 9 Gramm unjodiertes Salz
  • 1 Liter Wasser

Zusätzlich benötigst du aber auch noch zwei Utensilien:

  • Topf oder Gefäß
  • Handtuch

Um die Kochsalzlösung herzustellen und zu inhalieren, musst du nun nur den folgenden Schritten folgen. So kannst du deine Erkältung effektiv bekämpfen:

  1. Wasser heiß machen
  2. Salz hinzugeben und auflösen
  3. Über das Gefäß beugen und Handtuch über dem Kopf ausbreiten.
  4. 10 Minuten langsam und nicht zu tief inhalieren
  5. Danach zugedeckt ausruhen. Frische Luft vorerst meiden.

Noch mehr spannende Themen:

Kategorien: