AnleitungOsterstecker Huhn & Hase

Hier gibt es die gesamte Anleitung inklusive Häkelschrift zum Download.

Das brauchen Sie:

  • Schachenmayr Catania, 50 g Knäuel
  • Milward Häkelnadel 3,0 mm
  • 2 Holzstäbchen ca.
Osterstecker Huhn & Hase
Foto: MEZ GmbH
    20 cm lang
  • eine Wollnadel zum Vernähen der Fäden und Besticken

HASE:

  • Farbe 00263 (soft apricot) 1 Knäuel oder Rest
  • Farbe 00389 (maigrün) 1 Knäuel oder Rest

HUHN:

  • Farbe 00106 (weiss) 1 Knäuel oder Rest
  • Farbe 00115 (signalrot) 1 Knäuel oder Rest
  • Farbe 000249 (gold) 1 Knäuel oder Rest
  • Farbe 00389 (maigrün) 1 Knäuel oder Rest

Die Banderolen überprüfen und nur Knäuel der gleichen Farbpartie verwenden. Der Materialverbrauch kann von Person zu Person variieren.

Hinweise zur Anleitung:

GRÖSSEN:
Hase: Höhe ca. 11 cm.
Huhn: Höhe ca. 8 cm.

ABKÜRZUNGEN:
DStb = Doppelstäbchen
feste M = feste Maschen
hStb = halbe Stäbchen
Kettm = Kettmasche(n)
Luftm = Luftmasche(n)
M = Masche(n)
Rd = Runde(n)
Stb = Stäbchen

MASCHENPROBE:
Feste Maschen in Runden: 6 Rd = 5 cm im Durchmesser.
Bei abweichender Maschenprobe entsprechend dickere oder dünnere Nadeln verwenden.

GRUNDTECHNIKEN:
Grundmuster: Feste M in Spiral-Rd häkeln, dabei werden fortlaufend feste M gehäkelt, d.h. es gibt keine Luftm, die am Rd-Anfang die 1. M ersetzen.
Hinweis: Beim Häkeln in Spiral-Rd empfiehlt es sich, nach jeder Rd einen Faden in einer Kontrastfarbe einzulegen.
Mit dieser Methode kann die M-Anzahl besser kontrolliert werden. Nach Rd-Ende den Faden entfernen und am Rd-Anfang wieder neu einlegen.

1 M verdoppeln: 2 feste M in dieselbe Einstichstelle häkeln.

Häkelschrift für das Grasbüschel:
Am Rd-Anfang wie gezeichnet jeweils die 1. M durch 1 Luftm für eine feste M bzw. 3 Luftm für ein Stb ersetzen (=Ersatz-Luftm) und jede Rd mit 1 Kettm schließen.
Die 1. und 2. Rd 1x häkeln.

Und so wird's gemacht:

Hase

KÖRPER:
2x häkeln.
Mit einem Magic-Ring (oder 2 bis 3 Luftm, mit einer Kettm zum Ring geschlossen) in soft apricot beginnen.
1. Rd: In den Fadenring nach 1 Luftm 6 feste M häkeln.
2. Rd: Jede M verdoppeln = 12 M.
3. Rd: Jede 2. M verdoppeln = 18 M.
4. Rd: Die 1. M, dann jede 3. M verdoppeln = 24 M.
5. Rd: Jede 4. M verdoppeln = 30 M.
6. Rd: Die 2. M, dann jede 5. M verdoppeln = 36 M.
Nach der letzten festen M noch 1 Kettm in die folgende M häkeln.

KOPF:
2x häkeln.
Mit einem Magic-Ring (oder 2 bis 3 Luftm, mit einer Kettm zum Ring geschlossen) in soft apricot beginnen.
1. Rd: In den Fadenring nach 1 Luftm 6 feste M häkeln.
2. Rd: Jede M verdoppeln = 12 M.
3. Rd: Jede 2. M verdoppeln = 18 M.
4. Rd: Die 1. M verdoppeln, dann 5x jede 3. M verdoppeln und noch 1 feste M häkeln.
Nach der letzen festen M für das 1. Ohr 6 Luftm anschlagen, dann in die 2. und 3. Luftm ab Nadel je 1 feste M, in die folgenden 3 Luftm und um die zuletzt gehäkelte M der 3. Rd je 1 hStb häkeln. Anschließend 1 feste M in die folgende M der Vor-Rd arbeiten.
Das 2. Ohr genauso häkeln.
Nach dem letzten hStb 1 M der Vor-Rd übergehen und in die folgende M 1 Kettm arbeiten.

GRASBÜSCHEL:
In maigrün nach Häkelschrift arbeiten, dafür 7 Luftm + Ersatz-3 Luftm anschlagen.
1. Rd: Den Luftm-Anschlag wie gezeichnet umhäkeln.
2. Rd: Für das Pikot am Rd-Anfang 3 Luftm, 1 feste M in die Ersatz-Luftm häkeln, 1 M der Vor-Rd übergehen, 1 feste M, danach für die folgenden Pikots 3 Luftm, 1 feste M in das vordere Abmaschglied der zuvor gehäkelten festen M arbeiten, dabei wie gezeichnet jeweils 1 M der Vor-Rd übergehen. Die Rd mit einer festen M und Kettm in die Ersatz- Luftm beenden.

FERTIGSTELLUNG:
Alle Fäden vernähen. In Schwarz die Augen mit Knötchenstichen, das Schnäuzchen mit Spannstichen auf den Kopf sticken. Den Kopf jeweils auf den Körper legen, dabei liegt der Kopf nur auf der äußeren Rd vom Körper und der Rd-Übergang vom Körper wird vom Kopf verdeckt. Den Kopf mit wenigen Stichen auf den Körper nähen. Danach beide Hasen links auf links legen und mit halbiertem Häkelgarn mit Steppstichen zusammennähen, dabei am unteren Körperende eine kleine Öffnung lassen. Das Holzstäbchen einschieben und beidseitig davon die Öffnung mit 2 bis 3 Stichen um die Außenkante herum sichern, sodass das Holzstäbchen fest im Häkelteil liegt. Das Grasbüschel auf das Holzstäbchen schieben.

Huhn

KÖRPER:
2x häkeln.
Mit einem Magic-Ring (oder 2 bis 3 Luftm, mit einer Kettm zum Ring geschlossen) in weiß beginnen.
1. – 5. Rd: Wie bei „Hase“ beschrieben arbeiten = 30 M.
6. Rd: 1 feste M, die nächste M verdoppeln, 3 feste M, 1 M übergehen, für den 1. Flügel in die folgende M 7 Stb häkeln, 1 M übergehen, 2 feste M, die nächste M verdoppeln, 2x jede 5. M verdoppeln, 2 feste M, für den 2. Flügel 1 M übergehen, in die folgende M 7 Stb häkeln, 1 M übergehen, 4 feste M, die Rd mit 1 Kettm in die folgende M schließen.

KOPF:
2x häkeln.
Mit einem Magic-Ring (oder 2 bis 3 Luftm, mit einer Kettm zum Ring geschlossen) in weiß beginnen.
1. – 4. Rd: Wie bei „Hase“ beschrieben arbeiten = 24 M. Nach der letzten festen M noch 1 Kettm in die folgende M häkeln.

KAMM:
Mit signalrot an der 2. M vor der Kettm anschlingen (= einstechen und den Faden durchholen), dann 1 Pikot (= 3 Luftm, 1 feste M in die 1. Luftm), 1 Kettm in die folgende M der Vor-Rd, 1 Pikot, mit dem Pikot die Kettm der Vor-Rd übergehen, 1 Kettm in die folgende M, 1 Pikot, 1 Kettm in die folgende M.

GRASBÜSCHEL:
Wie bei „Hase“ beschrieben arbeiten.

FERTIGSTELLUNG:
Die Augen in schwarz mit Knötchenstichen, den Schnabel in gold mit Spannstichen auf den Kopf sticken. Den Kopf jeweils auf den Körper legen, dabei liegt der Kopf am unteren Ende auf den beiden äußeren Rd vom Körper und der Rd-Übergang vom Körper wird vom Kopf verdeckt. Den Kopf auf den Körper nähen und das Huhn wie bei „Hase“ beschrieben fertigstellen.

Kategorien: