PeriodePeriode: Haben Frauen mehr Albträume während ihrer Menstruation?

Unsere Periode hat Einfluss auf unsere Träume. Viele Frauen behaupten im Internet: "Kurz vor meiner Periode habe ich Albträume!" Was Experten dazu sagen.

Der Schlaf eines Menschen lässt sich in mehrere Phasen gliedern. Eine davon ist der sogenannte REM-Schlaf (engl. Rapid Eye Movement). In dieser Schlafphase steigt unser Blutdruck an, unsere Augen bewegen sich bei geschlossenen Lidern (deswegen der Name), unser Gehirn ist am aktivsten. In dieser Phase finden die meisten Träume statt.

 

Während der Periode wachen Frauen häufiger in der REM-Phase auf

Erwachsene befinden sich pro 8-Stunden-Schlaf etwa 2 Stunden in dieser Phase. Wacht man gerade in dieser Zeitspanne auf, kann man sich am besten an das Geträumte erinnern. An dieser Stelle dockt der Zusammenhang zwischen Traum und Menstruation an.

"In der Woche, bevor die Periode beginnt, hat frau weniger REM-Schlaf, weil das Progesteronlevel erhöht ist", sagt Dr. Irshaad Ebrahim vom London Sleep Center gegenüber dem Online-Magazin Broadly. Gleichzeitig leiden viele Frauen vor bzw. während ihrer Periode unter Schlafstörungen (wegen der hormonellen Veränderungen). Ergo: Frauen träumen zwar um ihre Periode herum weniger. Allerdings wachen sie öfter in der Nacht auf - etwa während der verkürzten REM-Schlafphase. Da in dieser Phase die meisten Träume entstehen, erinnern wir uns nach dem Aufwachen sehr gut an sie.

 

Mehr Albträume zu Beginn der Menstruation?

Die Gynäkologin und Buchautorin Dr. Christiane Northrup glaubt, dass sich die körperlichen Veränderungen in der Menstruationsphase (Gebärmutterschleimhaut löst sich etc.) in den Träumen widerspiegeln können. "Träume sind ein wundervoller Weg, um der Träumenden zu zeigen, wo sie sich hormonell gerade befindet", sagt Northrup.

Northrup hat viele ihrer Patientinnen zu ihren Träumen während der Periode befragt. Zahlreiche berichten von heftigen Träumen über Schlamm oder Dinge, die zerbrechen, kaputt gehen - es sind also gehäuft Albträume. Die Gynäkologin sieht hier eine Parallele zur körperlichen Veränderung während der Menstruation: die Gebärmutterschleimhaut wird abgestoßen - "zerbrochen" - und vom Körper ausgeschieden...

Auch interessant:

>> Wie Ananas deine Periode beeinflussen kann

>> Endometriose: Die unerkannte Krankheit

>> 5 Gründe, warum du während deiner Periode auf Alkohol verzichten solltest

>> Unregelmäßige Periode: Das können die Ursachen sein

>> Frauenmond: Die Schokolade gegen Menstruationsbeschwerden

(ww7)

Kategorien: